Reviews : JOHN SINCLAIR / Mark Benecke, Florian Hilleberg :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

JOHN SINCLAIR

Mark Benecke, Florian Hilleberg

Brandmal

Format: Buch

Label: Bastei Lübbe

464 S., 10 Euro

Webseite


Zwölf Jahre ist es her, dass ich den mittlerweile 72-jährigen Erfinder von John Sinclair, Helmut Rellergerd alias Jason Dark für das Ox interviewte. Bis ich ungefähr dreißig Jahre alt war, habe ich einige hundert seiner Romane verschlungen, die kultige Studio Braun-Hörspielreihe auf Kassette genossen, sogar die furchtbare deutsch-tschechische TV-Produktion geschaut und auch neuere Hörspielfassungen konsumiert.

Zum Ende des Jahres erscheint Roman Nummer 2.060, Taschenbücher noch nicht mitgezählt. Nun bedient man sich bereits seit einiger Zeit verschiedener Gastschreiber. Unter anderem sind hierder derzeit omnipräsente Kriminalbiologe Mark Benecke und Florian Hilleberg mit von der Partie.

Unabhängig von der Geschichte machte es mir keinen Spaß, dieses Buch zu lesen. Gruselig finde ich den Schreibstil, der eine neue Generation ansprechen soll. Groschenroman hin oder her, Helmut Rellergerd ist von der alten Schule, und meiner Erinnerung nach bedurfte es weder Fäkalsprache noch Gewaltdetails, um Spannung und Gänsehaut zu erzeugen.

Das hier ist eines John Sinclair nicht würdig.

Simon Brunner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SEWER RATS

Man nehme etwas Outlaw Feeling a la Social Distortion, füge den Weltschmerz und Pathos vom Boss dazu, und vermische das Ganze mit der halbstarken Schmalztolle der Stray Cats und dem Stinkefinger von Joe Strummer. Ach ja: serviert wird der catchy ... mehr