Reviews : ARCHANGEL / William Gibson :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

ARCHANGEL

William Gibson

Format: Comic

Label: Cross Cult

128 S., 22 Euro

Webseite


Über das Jahr 2016 sagte Cyberpunk-Mitbegründer William Gibson („Necromancer“) in einem Interview: „Dinge, die ich im Lauf von zwanzig Jahren erwartet hätte, wurden auf zwölf Monate komprimiert. [...] Wenn ich so eine verrückte Geschichte erfinden würde, könnte ich sie keinem Verlag verkaufen.

Nur die Welt höchstselbst kann sich das erlauben.“ Seine Romane wimmeln zwar nur so von dystopischen Verschwörungszenarien, aber die Geschehnisse des Jahres 2016 wären selbst für einen Gibson-Roman over the top.

Ein Reality-TV-Star und dubioser milliardenschwerer Unternehmer wird unter anderem mit Unterstützung von im Auftrag russischer Oligarchen agierenden Hackern und einem durchgeknallt-technikhörigen Silicon-Valley-Unternehmer (Peter Thiel) zum US-Präsidenten gewählt ...?! Das hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten.

Um die (fiktiven) Taktierereien der US-Eliten im Jahr 2016 geht es auch in William Gibsons erstem Comic, das er in Zusammenarbeit mit Michael St. John Smith und Zeichner Butch Guice in Szene gesetzt hat.

„Archangel“ spielt wechselnd 2016 und in einer vom Menschen geschaffenen Parallelwelt im Jahr 1945, Hauptschauplatz Berlin. Dort liefern sich die regierende Machtelite und der politische Widerstand des Jahres 2016 einen harten Kampf um den weiteren Verlauf der Zukunft.

Optisch ein modernisiertes, weniger statisches Metropolis, inhaltlich gespickt mit Anleihen aus obskuren Militärverschwörungstheorien (Foo-Fighter, Reichsflugscheibe), eigentlicher Ursprung der Geschichte: Ein deutscher Produzent ist für eine Fernsehserie auf der Suche nach Material zu Deutschland im Zweiten Weltkrieg.

Gibsons Stoff ist ihm allerdings zu anrüchig. Damit hatte er sicherlich auch recht, für „Archangel“ war er aber genau richtig. Lesenswert.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOXOPLASMA

1983 erschien auf Aggressive Rockproduktionen (AGR) das legendäre selbstbetitelte TOXOPLASMA-Debütalbum, das zu den wichtigsten deutschen Punk-Platten dieser Zeit zählt und bis heute kaum etwas an Aktualität und Relevanz eingebüßt hat. Dreißig Jahre ... mehr