Reviews : ATOMCK / Every Room In Britain :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ATOMCK

Every Room In Britain

Format: LP

Label: Wooaaargh

Spielzeit: 17:00

Webseite

Wertung:


21 Songs bringt das basslose britische Trio ATOMCK auf seiner neuesten LP unter. Grindcore? Grindcore. Heißt, dass beim Lesen dieses Textes zwischen sieben und zehn Songs durchgerattert sein werden. Grind kann man nun so oder so spielen.

ATOMCK haben sich für die Oldschool-Variante entschieden, ergo organische Instrumente und ein Drumset, das nach Schlagzeug und nicht Computer klingt, wobei die Sludge-Einflüsse des Vorgängers komplett über Bord geworfen wurden.

Wenn man dann als Band etwas übertreibt, um aufzufallen, wirkt das oft lächerlich. Wenn man aber etwas absolut konsequent überreißt, dann wird das wieder charmant. Und das macht Sänger Linus, indem er neben Growls seinen hohen Gesang so pitcht, dass er eigentlich pausenlos nach einem aufgebrachtem Erpel klingt, der gleich zuschnappt.

Macht in der Summe 21 sehr schnelle und sehr heftige Schreddersongs, die sich durch den Gesang von all den gesichtslosen Mitstreitern absetzen. Unterhaltsam.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MR. IRISH BASTARD

Was an MR. IRISH BASTARD so schön und angenehm ist? Ganz einfach: Die Münsteraner brauchen für ihre Platten keinen vierzig Minuten langen Rammbamm mit Irish-Folk-Versatzstücken, um Folkpunk zu machen. Sie fahren konsequent die POGUES-Schiene. Und ... mehr