Reviews : FIGHTS & FIRES / Live Like A Tourist :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FIGHTS & FIRES

Live Like A Tourist

Format: CD

Label: Lockjaw

Spielzeit: 25:54

Webseite

Wertung:


FIGHTS & FIRES spielen auf ihrem dritten oder vierten Album – je nach Zählweise – einen Stilmischmasch aus Hardcore, Rock’n’Roll und Classic Rock, der musikalisch absolut verträglich bleibt, weil es die Band nicht damit übertreibt.

Allerdings komme ich überhaupt nicht auf den Gesang von Philip Cox klar. Es sind nicht die Themen, über die er singt; es ist auch nicht das Timing. Es ist einfach nur seine unerträglich dumpfe Art: lasch, uninspiriert, aufgesetzt und dazu noch grauenhaft weit nach vorne gemixt.

Jeder drittklassige Oi!-Sänger klingt dagegen wie Whitney Houston. Kurz: Der Gesang wird dem Rest der Band in keiner Weise gerecht, Trademark hin oder her. Das ist echt schade, weil die Songs „Awkward“, „Take a swing at the world“ und „Kibosh“ ordentlich Feuer in der Hütte machen.

Eben nur nicht beim Gesang.

Rittermann Robert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr