Reviews : HEXHAMMER / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HEXHAMMER

s/t

Format: LP

Label: Filthy Rat

Webseite

Wertung:


Genauso klingen Alben, wenn sich Musiknerds die Instrumente umschnallen und ohne jegliches musikalisches Korsett einfach aus Spaß an der Freud den Sound spielen, den sie auch gerne hören beziehungsweise hören wollen.

Die Band selbst nennt ihren Stil schlicht Metalpunk, was zwar die Attitüde gut beschreibt, aber im Grunde spielen die fünf Finnen einfach einen coolen Mix aus schnellen NWoBHM-Riffs und Speed Metal und einigen wenigen Death’n’Roll-Einflüssen.

Der Sänger keift beziehungsweise shoutet, als gäbe es kein Morgen. Herrlich! Natürlich müssen Klischees bedient werden, was mit Songtiteln wie „House of death“, „Nightmare patrol“, „Witch hunt“ oder „Midnight maniacs“ ausgiebig ausgereizt wird.

Das Gaspedal wird regelmäßig durchgetreten, aber auch moshigere Parts kommen nicht zu kurz, was dieses Album sehr abwechslungsreich macht. Ausfälle nach unten gibt es keine, aber der Übersong des Albums ist ohne jeden Zweifel der kurze schnelle Smasher „Stampede“ und der epische und sehr atmosphärische Rausschmeißer „Master Of The Mountain“ erinnert phasenweise ein wenig an „Enter the eternal fire“ von BATHORY, wobei Puristen hier wohl ihr Veto einlegen würden.

Ein stimmiges Artwork rundet diesen Release ab.

Guntram Pintgen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

LYGO

Selbstzweifel und Ängste sind groß, zwischenmenschlich läuft es mittelmäßig, die Lebensentwürfe sind festgefahren und die gesellschaftlichen Verhältnisse ein Grund zur Wut. Doch wenn der Unmut zu groß gewesen wäre, hätte man sich gar nicht ... mehr