Reviews : HOWLIN’ MAX MESSER SHOW / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HOWLIN’ MAX MESSER SHOW

s/t

Format: CD

Label: Off Label

Spielzeit: 40:48

Webseite

Wertung:








Hui, jetzt wird es düster. Rein ins Herz der Finsternis. HOWLIN’ MAX MESSER SHOW haben sich voll und ganz dem Voodoo-Rock verschrieben. Und ihre Seele dafür wahrscheinlich dem Teufel verkauft.

Das kann ja ganz schnell gehen und plötzlich kann man nicht mehr lachen (siehe Timm Thaler). Aber machen wir uns um die Herren Musiker hier mal keine Sorgen, sondern lauschen ihren düsteren Klängen, die sowohl an frühe KING KHAN & HIS SHRINES als auch an Klassiker wie Screamin’ Jay Hawkins erinnert.

Und sicherlich würde ihr selbstbetiteltes Debütalbum auch gut beim Voodoo Rhythm-Label vom Beat-Man aufgehoben sein. Denn der geneigte Hörer bekommt hier lupenreinen Sixties-Garage-Trash mit viel Soul, Blues, Exotica, Surf und Punk um die Ohren gehauen, verpackt in schrammelndem LoFi-Sound und immer mit einer düsteren Grundstimmung.

Das hat was Hypnotisches und kann einen schnell in den Bann ziehen. Live dürfte das Ganze sicher auch eine gute Show sein.

Abel Gebhardt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

BARETTA LOVE

BARETTA LOVE spielen eine wahrhaft explosive Mischung aus Punk und Indie mit einer großen Leidenschaft für Blues & Soul. Kern der Band ist die Freundschaft zwischen Gitarrist Fabian und Bassist Philipp, die bereits seit 15 Jahren gemeinsam Musik ... mehr