Reviews : LUBOMYR MELNYK / Illirion :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LUBOMYR MELNYK

Illirion

Format: LP

Label: Sounds of Subterrania

Spielzeit: 57:53

Webseite

Wertung:


Bereits vor ein paar Jahren hatte das auf Neo-Klassik spezialisierte britische Label Erased Tapes begonnen, Platten des inzwischen 68-jährigen, aus der Ukraine stammenden Pianisten Lubomyr Melnyk zu veröffentlichen, um diesem zumindest späte Anerkennung zuteil werden zu lassen.

Inzwischen hat der lange Zeit nur einem kleinen Kreis von Experimentalmusik-Liebhabern wirklich bekannte Pianist bei Sony unterschrieben, wo auch sein letztjähriges Album „Illirion“ auf CD erschien.

Eine ziemlich opulente Doppel-Vinyl-Version von „Illirion“ hat jetzt Sounds of Subterrania veröffentlicht, und man fragt sich, wer bereit ist, dafür über 30 Euro hinzulegen, wenn die CD bereits für gut 5 Euro auf den Wühltischen gelandet ist.

Jedenfalls konnte Melnyk die Elbphilharmonie mit ihren 2.000 Plätzen Anfang Oktober problemlos ausverkaufen. Unbestritten ist dabei die hohe musikalische Qualität von Melnyks Album, auf dem sich drei sich um die 15 Minuten bewegende und zwei etwas kürzere Solo-Piano-Kompositionen befinden.

Wer noch Michael Nymans Musik für Jane Campions Film „Das Piano“ kennt und vor allem mag, sollte auch mit Melnyk kein großes Problem haben. Dessen Pianospiel ist zwar minimalistischer und repetitiver als bei handelsüblicher Klassik angelegt, besitzt aber dennoch sehr schöne, erstaunlich romantische Melodiebögen mit echter Sogwirkung.

Falls man denn bereit ist, seine Scheuklappen abzulegen und sich auf die spezielle Atmosphäre dieser Platte einzulassen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

KARIES

Mit ihrem ersten Release auf Kassette »Fun ist ein Stahlbad«, führten KARIES ein Adorno-Zitat in die Popkultur ein, das doch eigentlich schon Anfang der 1980er auf eine Plattenhülle gedruckt gehört hätte. Sie hatten offensichtlich verstanden, was ... mehr