Reviews : GIMME DANGER / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Musik-DVDs - Reviews

GIMME DANGER

Format: DVD / Blu-ray

Label: Studiocanal

Spielzeit: 104:00

Webseite


Die schlimmste Art von Musikdokus sind jene im „arte tracks“-Stil: ein paar O-Töne, dazu viel geschwätzig-reißerische Kommentarstimme, oft mit Verkürzungen und Fehlern. Gut, dass Filmemacherlegende Jim Jarmusch hinter „Gimme Danger“ steckt, das die Geschichte der STOOGES erzählt und damit auch die von Iggy Pop, der logischerweise zentraler Interviewpartner von Jarmusch war.

Bis vor ein paar Jahren wären solche Filme das Werk von Fans gewesen, die mit simplen Mitteln versucht hätten, Informationen zusammenzutragen, doch dank eines offensichtlich recht ordentlichen Budgets konnte Jarmuschs Rechercheteam nicht nur Filmmaterial aus den Anfangs- und Prä-STOOGES-Tagen (THE IGUANAS etc.) zusammentragen, sondern auch die nötigen Rechte lizenzieren, wie auch für zahlreiche STOOGES-Live-Mitschnitte.

Das Ergebnis ist eine umfassende Würdigung dieser Band, mit der Iggy, wie er selbst erklärt, die Sechziger beenden wollte, und die Punk, wie wir ihn kennen, erfand. Neben Pop/Osterberg kommen die verstorbenen Bandmitglieder Ron und Scott Asheton zu Wort sowie deren Schwester Kathy, der spät zurückgekehrte James Williamson, Steve Mackay und Danny Fields sind in Wort und Bild zu sehen und der Jüngste im Team, Mike Watt.

Wundervoll sind Iggys lakonische Kommentare, smart und kompromisslos zugleich, und sehr gut gelungen ist Jarmusch die Einordnung der Band in den Zeitkontext mit der Spätphase der Hippie-Bewegung und Studentenprotesten sowie einerseits die Nähe zu MC5, deren „kleine Brüder“ sie anfangs waren, und anderseits die Unterschiede zu diesen.

2016 erschien der Film, 2016 endete auch die Geschichte der 2003 reformierten STOOGES ein zweites Mal. Perfekt wäre nun, wenn Jarmusch eine Iggy Pop-Doku der Jahre 1974 bis 2003 drehte ...

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

WELTTURBOJUGENDTAGE Hamburg

Die Konzerte der 14. WELTTURBOJUGENDTAGE finden 2018 am 31.08. & 01.09. in der Großen Freiheit 36 in Hamburg unter dem Motto „Metal meets Punk/Hardcore“ statt. Als Headliner werden Sodom und Smoke Blow auftreten! Den Metal-Tag (31.08.) ... mehr