Reviews : DESTRUKTIVE CHARAKTERE / Chris W. Wilpert, Robert Zwarg (Hg.) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

DESTRUKTIVE CHARAKTERE

Chris W. Wilpert, Robert Zwarg (Hg.)

Hipster und anderen Krisenphänomene

Format: Buch

Label: Ventil

144 S., 14 Euro

Webseite


Ach ja, Hipster. Sie leben in der Großstadt, trinken Kaffee mit Sojamilch, laufen rum wie ein Forstmitarbeiter aus den Wäldern Michigans oder wie deine Klassenlehrerin Anfang der Neunziger und arbeiten in der Kreativbranche.

So das gängige Klischee, demnach ich übrigens auch einer wäre. Statt, so wie ich hier oder die Feuilletons seit Jahren, die vermeintlichen Hipster nur oberflächlich zu beschreiben, betrachten die AutorInnen in diesem Sammelband diese als soziales Phänomen und analysieren es.

Wie bei Testcard gewohnt kommen hier sozialwissenschaftlicher Anspruch und magazinige Sprache zusammen. Persönlich empfehlen würde ich vor allem die Texte, sie sich nicht direkt mit großbebrillten Menschen mit Sojakaffee in der Hand befassen: Stine Meyers spannender Auseinandersetzung mit Triggerwarnungen vor Texten (ja, auch die gehören irgendwie mit dazu), Robert Zwargs kritische Betrachtung des Zentrums für politische Schönheit und Johannes Vincent Knechts Essay über das Aussterben des Wartens sind sehr lesenswert.

Julia Brummert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

MONSTERS OF LIEDERMACHING

15 Jahre rocken MONSTERS OF LIEDERMACHING sich nun durch den deutschsprachigen Raum, lassen Säle beben und frenetische Menschen wild schwelgend sitzpogen. Im Halbkreis sitzend, haben sich Fred, Burger, Rüdi, Labörnski, Totte und Pensen über die ... mehr