Reviews : TESTCARD #25 / Kritik: Beiträge zur Popgeschichte :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

TESTCARD #25

Kritik: Beiträge zur Popgeschichte

Format: Buch

Label: Ventil

336 S., 16 Euro

Webseite


testcard ist ein Solitär und ein Zwitter. Es ist das einzige relevante deutschsprachige Periodikum, das Popkultur nicht nur journalistisch, sonder auch wissenschaftlich betrachtet – und darin wiederum liegt seine Sonderstellung: einerseits sieht es aus wie ein Buch, ist im Grunde aber eine Zeitschrift, dafür aber ist die Erscheinungsweise zu unregelmäßig, die vorherige Ausgabe kam Ende 2014.

Und teils sind die Artikel (recht) wissenschaftlich, teils auch „nur“ musikjournalistisch. Ein ambitioniertes Projekt, mehr Liebhaberei als Geschäftsmodell, irgendwo zwischen Fanzine und Sammelband kulturwissenschaftlicher Aufsätze.

„Kritik“ ist diesmal die thematische Klammer, das Nachdenken, Schreiben, Urteilen über das Schaffen anderer. Manches hier ist mir wie so oft bei testcard zu wissenschaftstheoretisch, anderes spannend, etwa Simon Reynolds „Erinnerungen an die britische Musikpresse“.

Am Schluss wie immer ... Kritik, also Rezensionen von Tonträgern, Büchern, Comics etc. Angesichts der langen Abstände zwischen den Ausgaben fände ich bei testcard einen Umzug ins Netz überlegenswert.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

PEACOCKS

THE PEACOCKS gibt’s schon ewig. 20 Jahre oder so. Tausende Platten verkauft und tausende Bands an die Wand gerockt. Bad Religion, No Means No, Voodoo Glow Skulls, Snuff, Dwarves, Mighty Mighty Bosstones, Slackers, Voltbeat, Tiger Army... Aber immer ... mehr