Reviews : TV-TOD LIVE - KAMIKAZE / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

TV-TOD LIVE - KAMIKAZE

Format: DVD / Blu-ray

Label: Schröder Media

Frankreich 1986


Die Zeiten, als der französische Regisseur, Filmproduzent und Autor Luc Besson tolle Filme wie „Subway“ (1985), „Im Rausch der Tiefe“ (1988) „Nikita“ (1990) oder „Léon – Der Profi“ (1994) gedreht hat, sind schon länger vorbei.

In den letzten Jahren trat Besson vor allem als Drehbuchautor und Produzent mittelprächtiger Kommerzware in Erscheinung, darunter die drei „96 Hours“-Filme. Einer seiner ersten Filme, bei dem Besson nur als Produzent und Drehbuchautor in Erscheinung trat, war Didier Groussets „TV-Tod Live – Kamikaze“ mit Richard Bohringer und dem im letzten Jahr verstorbenen französischen Schauspielveteran Michel Galabru, der vor allem aus den „Gendarm“-Filmen mit Louis de Funès bekannt sein dürfte.

Galabru spielt darin den brillanten Wissenschaftler Albert, der von seiner Firma überraschend die Kündigung erhalten hatte und fortan auf dem Dachboden des Hauses seiner Nichte und ihres Mannes verrücktes Zeug austüftelt, dabei zusehends verbitterter wird und schließlich komplett den Verstand verliert.

Denn Albert hat eine Maschine konstruiert, mit der er TV-Moderatoren durch tödliche Strahlen umbringt, die direkt aus der Fernsehkamera des Studios herauskommen. So richtig schlau wird man aus „TV-Tod Live - Kamikaze“ allerdings nicht, der jetzt in annehmbarer Qualität auf DVD erschienen ist – deutsche Untertitel für die französische Sprachfassung fehlen leider.

Offenbar handelt es sich dabei um eine etwas wirre Science-Fiction-Parodie, die aber nur bedingt zum Lachen ist, denn Alberts Abdriften in den Wahnsinn ist vor allem verstörend und nicht so richtig nachvollziehbar.

Ebenso unglaubwürdig ist auch seine Tötungsmaschine. Cronenbergs drei Jahre zuvor entstandener „Videodrome“, ein satirischer Blick auf moderne Medien-Technologien, scheint hier ebenfalls gewisse Spuren hinterlassen zu haben.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

SWMRS

So eine Punk-Band wie SWMRS hat es noch nie gegeben. Das liegt vielleicht auch daran, dass das Label „Punk-Band“ in diesem Fall viel zu kurz greift. Das Quartett aus Oakland, Kalifornien, will einfach mehr sein als nur laut oder nur rebellisch und ... mehr