Reviews : AUTONOMICS / Debt Sounds :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AUTONOMICS

Debt Sounds

Format: CD

Label: Rola

Webseite

Wertung:


Wir haben das beste Plattencover 2018 gefunden. Ach nee, 2017, die Platte ist schon seit ein paar Wochen draußen. Aber wer ist dieser Mann und wie heißen die Katze und der Hund? Dürfen wir mit denen abhängen? So oder so dürften im Plattenladen ein paar Leute vor „Debt Sounds“ stehen bleiben und neugierig werden.

Gut ist: Das kann man auch sein, denn das Album bereitet viel Freude. Musikalisch erwartet einen hier klassischer Indierock mit Pop-Punk-Einschlag, schöne Songnamen wie „She’s into death“, „I love you, Oprah Winfrey“ oder „Superfuzz“ und entsprechend alberne Texte über super eingängigen Melodien.

AUTONOMICS verpassen einem Ohrwürmer, haben Songs, die auch in der Indie-Disco funktionieren werden, und sind mit all ihrer Ausgelassenheit auch noch sehr sympathisch. Also geht im Plattenladen nicht an diesem toll bekloppten Cover vorbei, helft dieser Band lieber, die Produktionskosten für das Album wieder reinzubekommen.

Ein Label hatten sie anfangs nämlich nicht.

Julia Brummert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #136 (Februar/März 2018)