Reviews : CUP / Hiccup :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CUP

Hiccup

Format: CD

Label: Aagoo

Spielzeit: 23:04

Webseite

Wertung:


Was haben alte Aerobic-Heimvideos, C-Horrorfilme und drittklassige PowerPoint-Animationen gemeinsam? Richtig, sie tauchen im Clip zu Tym Wojciks „Yr freaking out“ auf. Gemacht von Everything is Terrible!, die sich auf Clips aus alten B- und C-Horrorfilmen spezialisiert haben.

Jepp, der Name ist Programm. Kalauerndes Augenzwinkern hätte man bei dem Albumtitel ja auch kaum erwartet ... Hat aber alles durchaus einen ernsten Kern. Sinnkrise und -suche galore. Dazu kantig fuzziges Gitarrenschrammeln, eingängig psychedelisches Verse-Chorus-Verse und Powerchords, die so rasend schnell um sich selbst rotieren, dass man zwangsläufig das Gefühl bekommt, in einem dieser alten Spielplatzkarussells zu sitzen, dessen Anschubser gerade der Rowdy vom Dienst ist, während man creepy von frischem Dunst aus der Nebelmaschine umhüllt wird.

Und, oh Wunder, kaum ein Track knackt die Zwei-Minuten-Marke. Ganz schön forsch, das. Immer straight nach vorne arbeiten und sich dabei nicht von Belanglosigkeiten ablenken lassen. Und sowieso: „Life isn’t so bad (Things could be worse)“.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #136 (Februar/März 2018)

Suche

Ox präsentiert

JARED HART

JARED HART ist als Kopf der Punkrock Band The Scandals bekannt. In den Staaten ist er fest in der Punkrock-Szene verwurzelt, trinkt Bier mit Dave Hause und chillt auf dem Sofa mit Chuck Ragan. Aber auch Freunde von Springsteen und Frank Turner ... mehr