Reviews : HEAVE BLOOD & DIE / Vol. II :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HEAVE BLOOD & DIE

Vol. II

Format: CD

Label: Blues For The Red Sun

Spielzeit: 44:36

Webseite

Wertung:


HEAVE BLOOD & DIE oder HEAVE BLOOD AND DIE? Die norwegische Band weiß es wohl selbst nicht so genau, schreibt ihren Namen mal so, mal so. Aus Tromsø im abgelegenen Norden Skandinaviens stammt der junge Fünfer, der 2016 sein titelloses Debüt veröffentlichte und nun mit dem lakonisch „Vol.

II“ benannten Album nachlegt. Ganz ohne Rock-Infrastruktur lebt man da oben im Norden immerhin nicht, ihr Label Blues For The Red Sun ist auch in der Stadt ansässig und definiert sich als „A Norwegian label dedicated to fuzzy blues, dirty stoner and muddy doom“ – was rein zufällig den Sound von HEAVE BLOOD & DIE ziemlich gut beschreibt.

Mir gefällt die Mischung aus düsterem Rock, einer dezenten Orgeluntermalung (nicht so prominent wie bei HIGHRIDER) und grollendem Gesang ausgesprochen gut, weil eben nicht irgendwelche Genreklischees reproduziert werden.

Die neun Tracks sind alle sehr atmosphärisch und transparent, dabei aber doch aus der gleichen Verzweiflung – gemischt mit Wut – geboren wie etwa neue NEUROSIS. Ich imaginiere noch eine Prise MOTORPSYCHO und eine Spur WOLVES IN THE THRONE ROOM hinein und fertig ist eine außergewöhnliche Band, die selbst so diverse Einflüsse wie BLACK SABBATH, BLACK FLAG, JOY DIVISION und CONVERGE anführt.

Ach ja, der Name: Keine Ahnung, was der bedeuten mag.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #136 (Februar/März 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

POPPERKLOPPER

Sie gehören nicht zu den richtig alten Deutschpunk-Klassikern der 80er Jahre, sind aber nach weit über 25 Jahren Bandbestehen trotzdem eine Institution im Deutschpunk und - wer genau hinhört - doch viel mehr als „nur“ eine weitere Deutschpunkcombo. ... mehr