Reviews : DAS PRIVATLEBEN DES SHERLOCK HOLMES / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DAS PRIVATLEBEN DES SHERLOCK HOLMES

Format: DVD / Blu-ray

Label: Koch Media

UK 1970


Billy Wilder ist vor allem als Komödien-Regisseur bekannt, drehte aber gerade zu Beginn seiner Karriere auch ernsthaftere Filme. Und auch sein „Das Privatleben des Sherlock Holmes“ – eine frech-ironische Demystifizierung dieser bekannten Figur der Trivialkultur –, der jetzt in ordentlicher Qualität auf Blu-ray erschien, besitzt seine düsteren Seiten.

Vor allem hinsichtlich des zerrütteten Seelenlebens des berühmten Londoner Privatdetektivs. Dieser zu Drogenkonsum neigende Melancholiker wirkt häufig so lebensecht, dass man ihn fast für eine real existierende historische Persönlichkeit halten könnte.

Auf diesen Umstand verweist der Film direkt in der ersten Szene, als 50 Jahre nach dem Tode von Dr. Watson, Holmes treuem Gefährten, in dessen Nachlass ein von ihm verfasstes Manuskript mit unbekannten Details aus Holmes’ Leben auftaucht, und die so auch nicht in den Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle auftauchen, dem eigentlichen Holmes-Schöpfer.

Zuerst werden Holmes und Watson hier mit einer berühmten Primaballerina konfrontiert, die mit dem genialen Privatdetektiv ein ebenso geniales Kind zeugen möchte. In der zweiten, in Schottland spielenden Episode treffen sie dann auf das Ungeheuer von Loch Ness, womit Wilder gleich noch einen weiteren Mythos auf amüsante Art entzaubert.

Eigentlich sollte „Das Privatleben des Sherlock Holmes“ Wilders aufwendigster und auch persönlichster Film werden, doch von der ursprünglichen, über dreistündigen Rohfassung blieben zum Schluss nur gut zwei Stunden übrig.

Der Großteil des entfernten Filmmaterials scheint verschollen zu sein, dafür gibt es auf der Blu-ray eine 50-minütige Rekonstruktion davon, mit Hilfe von Drehbuchauszügen, Produktionsfotos und Bild- und Tonaufnahmen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #136 (Februar/März 2018)

Suche

Ox präsentiert

SAMIAM

SAMIAM zählen mit ihrem fast 30-jährigen Bandbestehen zu den Pionieren des Punk- und Indie-Rock. Schon kurz nach ihrer Gründung waren Samiam aus Kalifornien mit den (heutzutage) großen Namen der Szene wie beispielsweise Jawbreaker, Seaweed, Green ... mehr