Reviews : DUCKING PUNCHES / Alamort :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DUCKING PUNCHES

Alamort

Format: CD

Label: Xtra Mile

Spielzeit: 37:59

Webseite

Wertung:


Mit „Alamort“ von DUCKIG PUNCHES aus England habe ich genau ein Problem: Den Gesang. Die übertriebene Aussprache und der weinerliche Einschlag vergraulen mir „Alamort“ leider vollends. Kompositorisch kann man den vier Musikern allerdings wenig vorwerfen.

Geboten wir poppiger Punkrock, ansprechend pendelnd zwischen sanft-schippernd und ruppig-rockig. DUCKING PUNCHES hantieren blind und mühelos mit unterschiedlichen Stimmungen, legen flächige Soundteppiche aus und zaubern eine gewisse Schwerelosigkeit.

Genauso mühelos nehmen die Songs aber auch Fahrt auf, eskalieren mit Chören und anschwellenden Melodien. „Distance shadows“ sticht besonders hervor, das Wechselbad aus post-punkigen Weiten und massivem tiefbassigen Fundament, gepaart mit derberem Riffing weiß zu überzeugen.

Während vieles auf „Alamort“ sonst vage formuliert wirkt und mancher Song wie ein Fragezeichen im Raum stehen bleibt, stimmt hier fast alles. „Je vais mourir“ jault sich erst ziemlich unangenehm ein, überzeugt dann aber ab der Hälfte mit überragendem Wave-Einschlag und Eingängigkeit.

Auch die Neunziger-Jahre-Grunge-Reminiszenzen der Leadgitarre bereichern „Alamort“. Aber der Gesang und ich werden keine Freunde.

Nadine Schmidt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr