Reviews : EINERBANDE / Diary Of A Bad Man :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EINERBANDE

Diary Of A Bad Man

Format: LP

Label: Tomatenplatten

Webseite

Wertung:


Dies hier ist nicht etwa das Debüt einer neuen Deutschpunk-Band, sondern das Ergebnis von Langeweile auf einer BEATSTEAKS-Tour. Die Band hat offenbar viel Bier getrunken und dann diese, nun ja, Songs aufgenommen.

Das ist irgendwie lustig, mit ein bisschen Mühe erkennt man Arnim Teutoburg-Weiß’ Stimme, dazu gibt’s rauschigen Synthesizer und ein paar Ticktack-Beats. Gut, im Sinne von „dies ist eine Platte, die ich von nun an regelmäßig auflegen und genießen werde“ ist das nicht.

Einzig der Remix von „Fever“ und das Cover von „How bizarre“ (das klingt, als hätte jemand das Stück auf der Blockflöte begleitet) sind als tatsächliche Songs zu erkennen, der Rest ist Spielerei.

Nein, eigentlich sind die Remixe auch Spielerei. Aber sie unterhalten wenigstens, während der Rest vor sich hin tickert. Es heißt, dies sei ein Tourtagebuch, eine Auseinandersetzung mit Themen wie Schlafmangel, Männerbünde vs.

Klassenfahrt, Zeitüberschuss und Kaffeemangel. Okay. Dazu gibt es schwurbelige Vergleiche mit Goethe. Ich hätte mir lieber angehört, wie die Band tatsächlich über diese Themen diskutiert, gerne mit einem Bier in der Hand.

Als Sammelobjekt – die LP ist auf 150 Stück limitiert und kommt mit Poster und anderem Schnickschnack – taugt „Diary Of A Bad Man“ bestimmt. Zwingend anhören müsst ihr euch das aber nicht.

Julia Brummert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SATANIC SURFERS

Die SATANIC SURFERS waren eine der Bands, die von der Melodic-Punk-Welle Mitte der 90er profitierten. Gemeinsam mit MILLENCOLIN und NO FUN AT ALL waren sie die europäischen Bands, die landauf, landab die Clubs und Fanzines füllten, sich kurzum ... mehr