Reviews : MOOSE BLOOD / I Don’t Think I Can Do This Anymore :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MOOSE BLOOD

I Don’t Think I Can Do This Anymore

Format: CD

Label: Hopeless

Webseite

Wertung:


Mittlerweile mehr Emo-Pop als Emo-Rock, gleichzeitig aber auch auf dem Höhepunkt ihres Schaffens: mit „I Don’t Think I Can Do This Anymore“ sind MOOSE BLOOD nach drei Alben da angekommen, wo andere niemals sein werden.

Sie schaffen den Spagat zwischen Indie-Romantik und kantigen Songs, die sowohl aufmerksame und kritische Hörer als auch den vermeintlichen Mainstream-Rock-Fan begeistern können. In England sind sie so was wie die Band der Stunde.

Hierzulande halten sie viele noch für den heißesten Geheimtipp. Album Nummer drei führt das fort, was die Band um Sänger Eddy Brewerton mit ihrem Debüt begonnen und auf ihrem letzten Album „Blush“ perfektioniert hat.

Nachdem die Aufdeckung des sexuellen Missbrauchs durch ihren mittlerweile entlassenen Schlagzeuger dafür gesorgt hat, dass sich die verbliebenen Mitglieder Gedanken über das Fortbestehen ihrer Band gemacht haben, vertreiben sie nun mit den neuen elf Songs ihre Dämonen.

Es geht darum, ein paar Dinge infrage zu stellen und anderen auch mal den Spiegel vorzuhalten. Das verleiht dem Album die notwendige Tiefe, um nicht als irgendeine Pop-Veröffentlichung abgestempelt zu werden.

Und ganz nebenbei haben sie mit „Can we stay like this“ auch noch den besten Song ihrer jungen Bandgeschichte geschrieben.

Sebastian Wahle

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SWMRS

Mit den ersten Takten der zweiten SWMRS-Platte „Berkeley’s On Fire“ spürt man sofort die Veränderung. Man fühlt sich kurz auf vertrautem Rock-Terrain, doch dann schmeißt das Quartett aus Oakland einem einen elektronischen Beat zwischen die Beine und ... mehr