Reviews : NERVEN / Fake :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NERVEN

Fake

Format: CD

Label: Glitterhouse

Spielzeit: 45:26

Webseite

Wertung:


Bist du als Band ein Fake, wenn die traditionell ignoranten „Feuilletons“ dich entdeckt haben? Also Schreibende von einst großen und wichtigen Tages- und Wochenzeitungen, die in 99% der Fälle brillante Bands nicht mal dann als solche erkennen würden, wenn sie vor ihrem Schreibtisch spielen würden? DIE NERVEN ist das „passiert“, warum auch immer.

Als Band kann man da nichts machen, wenn man plötzlich „Kultur“ ist und als berichtenswert eingestuft ist, ob man da nun mitspielt oder sich verweigert – letzteres steigert gegebenenfalls nur den Reiz für jene Berichterstatter.

Sei’s drum, „Fake“, um den Titel des vierten Album der (Quasi-)Stuttgarter aufzugreifen, ist keiner, auch wenn es draufsteht, so wie die Pfeife von René Magritte eben doch (k)eine ist: „Ceci n’est pas une fake.“ Dazu muss man nicht Musik- oder Raketenwissenschaft studiert haben, es reicht, das bisherige Schaffen von DIE NERVEN zu betrachten, die in überraschend kurzer Zeit – seit gerade mal sechs Jahren sind Julian Knoth, Max Rieger und Kevin Kuhn musikveröffentlichend aktiv – eine beeindruckende Menge an Platten veröffentlicht haben, die allesamt etwas ausstrahlen, was man eben nicht faken an: Die unbändige Lust daran, kreativ zu sein.

Was man schon an den diversen Nebenprojekten sieht, etwa WOLF MONTAINS und PETE MUFFIN. An „Fake“, im Spätsommer 2017 in zwei Wochen in einem Ferienhaus in der Toskana aufgenommen, begeistert mich schon die Produktion, die Ralv Milberg gezaubert hat: sehr transparent, räumlich und druckvoll, mit viel Platz für die Dynamik der Band, die von leisen, quasi akustischen Passagen binnen Sekunden zu ihrem Noiserock-Trademark beschleunigen kann, mit einem immer wieder faszinierenden Gitarrensound und brillantem Schlagzeugspiel – ältere Musikhörer erschaudern auch diesmal wieder ehrfürchtig, weil hier so wundervoll auf die US-Lärmgitarrenhelden der Achtziger zurückgegriffen wird.

DIE NERVEN sind – Gitarrenmusik hin, deutsche Texte her – das exakte Gegenteil von belanglos gewordenen Indiesauriern wie TOCOTRONIC, von all diesen Schlagerbands mit angedeuteten Punkgitarren.

Sie sind musikalische Solitäre, weil sie – Punk! – einfach nur ihr Ding machen, weil sie Freigeister sind. Mein liebstes Lied deshalb: „Frei“

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SEDLMEIR

Deutschlands härtester Schlagersänger baut seinen Kosmos immer weiter aus. Mit E-Gitarre, Retro-Future-Elektronik und einem Faible für schmutzige Chansons kreiert er sich eine eigene Nische im Affentheater Showgeschäft: Den Hard Schlager. Sedlmeir ... mehr