Reviews : ASTPAI / True Capacity :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ASTPAI

True Capacity

Format: CD

Label: Jump Start

Webseite

Wertung:


Vier Jahre sind eine lange Zeitspanne in einer globalisierten Welt, deren Marschrichtung Fortschritt heißt und deren Treibstoff digitale Inhalte sind. Während das Gehirn noch im Alarmzustand den tagesaktuellen Überfluss digital distribuierter Informationen und Emotionen zu bewältigen versucht, geben sich ASTPAI bereits der Frage nach der wahren Kapazität des menschlichen Auffassungsvermögens hin – philosophisch, psychologisch, politisch, kritisch.

Nur zu passend, dass ASTPAI mit „True Capacity“ wieder ganze Arbeit leisten. Auch wenn sie es einem etwas schwieriger machen als zuletzt. Denn „True Capacity“ besitzt keine Instant-Mitbrüll-Hits.

Dafür aber heruntergeschraubtes Tempo, mehr Gesungenes als Geschrienes und einen deutlich rockigeren Grundsound, der sich auf vergangenen Releases bereits angedeutet hat und der Band ausgezeichnet steht.

Das hat nach 17 Jahren Bandgeschichte weniger mit Altersmilde zu tun, sondern mit dem Vorteil, die verqueren Ideen, die es schon immer im komplexen Punkrock-Songwriting von ASTPAI gab, deutlicher zu artikulieren.

Gut, dass diese Entwicklung den einen oder anderen Punk-Hardcore-Moment und einige hymnische Refrains nicht ausschließt. Dazu gesellen sich Versatzstücke, die so nicht zu erwarten waren: Indie’esque Ruhepausen, in der Ferne säuselnde Pop-Chöre, Klavierpassagen.

Wo ASTPAI früher mit schnellem Hardcore-Punk in die Vollen gegangen sind, tun sie es heute wohl dosiert und dafür jederzeit mit unerschöpflichem Ideenreichtum. Eine Tatsache, die Fluch und Segen zugleich sein mag.

Denn nur wer sich die Zeit nimmt und Auffassungsvermögen mitbringt, wird „True Capacity“ zu schätzen wissen.

Alex Schlage

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

STRANGLERS

Auch nach über 40 Jahren Bandgeschichte beweisen THE STRANGLERS, dass ihr Spirit noch immer wirkt. Das liegt nicht nur am knarzigen Bass und der typischen Greenfield-Orgel, sondern an den perfekt eingespielten Songs. Ob Instrumentaltitel, Punkriffs, ... mehr