Reviews : REAL KIDS / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

REAL KIDS

s/t

Format: LP

Label: Norton

Webseite

Wertung:


Der spätere RICH KIDS-Frontmann John Felice war gerade mal 15, als er 1970 bei Jonathan Richmans MODERN LOVERS anheuerte und 17, als er 1972 in Boston die KIDS gründete, die sich später in REAL KIDS umbenannten.

Deren titelloses 1977er Debütalbum auf Red Star Records mit dem Überhit „All kindsa girls“ ist ein absoluter Klassiker des US-Punk, an dem kein Weg vorbeiführt. Seitdem ist Felice der Rock’n’Roll-Welt erhalten geblieben, die REAL KIDS waren und sind immer wieder mal aktiv – und Felice übt offensichtlich auf Crypt Records-Boss Tim Warren seit Ewigkeiten eine erhebliche Faszination aus, was dazu führte, dass dieser Anfang 2018 eine umfangreiche Live-Zusammenstellung der REAL KIDS veröffentlichte, mit umfangreiche Linernotes.

Und Tim Warren war es auch, der das erwähnte 1977er-Album, das auf dem Red Star-Label ihres Produzenten Marty Thau erschien (und 1978 in Europa in diversen Ländern – Jugoslawien inklusive– gepresst wurde, was die Band relativ bekannt werden ließ), neu gemastert hat.

Erschienen ist die Neuauflage im Rahmen der Signature-Serie von Norton Records (wo 1991 der Rerelease erstmals erschien und seitdem die Rechte liegen), im Klappcover und ansonsten nah dran am Original.

REAL KIDS-Releases gibt es so einige, dieses Album jedoch ist der Klassiker schlechthin und dokumentiert eine Band in der Übergangsphase von noch recht Sixties-lastigem Frühsiebziger-Rock zu „echtem“ Punk – eine Entwicklung, die man auch am Pop-Appeal der RAMONES erkennen kann.

Was heute als „typischer“ Punk angesehen werden kann, ist hier erst recht schwach ausgeprägt, die Briten waren in der Hinsicht damals kompromissloser, doch das mindert die Größe und Wichtigkeit des Albums nicht im Geringsten – man muss die REAL KIDS eben im Zeitkontext sehen.

In dieser Hinsicht spricht das Foto im Inneren des Klappcovers Bände: Einzig Frontmann John Felice sieht in Chucks, zerrissenen Jeans, Jeansjacke mit Button wie ein „richtiger“ Punk aus – abgesehen von seiner furchtbaren schwiegermutterfreundlichen Seventies-Föhnfrisur.

Seine Bandkollegen sind in Sachen Haartracht genauso wenig „typisch“ Punk, in Sachen Kleidung geht Gitarrist Billy Borgioli noch irgendwie durch (als Heavy-Rocker ...), Alpo und Howard Ferguson jedoch weisen keinerlei Insignien als Proto-Punks aus.

Grandioses Album, ein Klassiker!

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #139 (August/September 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ROGERS

Das aktuelle ROGERS Album „Augen auf!“ ist eine aufrüttelnde, eine aufregende Angelegenheit, die nicht zeitgemäßer auf Punkrocklevel sein könnte, ohne dabei in Epigonentum zu verfallen und einfach die Erfolgsrezepte von BROILERS oder TURBOSTAAT ... mehr