Reviews : EGON FOREVER! / Andre Lux :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

EGON FOREVER!

Andre Lux

rettet die Welt

Format: Buch

Label: Ventil

112 S., 14 Euro

Webseite


Es gibt Menschen, die verstehen die Witzbildchen von Andre Lux nicht. Und das bringt mich zum Nachdenken. Ist das am Ende schwäbischer Humor, den der da pflegt in seinen simpel anmutenden Strichzeichnungen? Kapiere ich den, weil ich in der Gegend aufgewachsen bin, wo der herkommt? Klar, manche der Ein-, Zwei-, Drei-, Vier-Bild-Witze sind offensichtlich, andere aber so schräg oder um die Ecke oder eben doch nur ein groß angekündigter Furz, der auf der Zielgeraden zum leisen Schleicher wird, dass es da eben eigentlich nichts zu lachen gibt – außer man ist so drauf, dass man dann doch lacht oder in sich hinein grinst und sich denkt „Au Mann ...“ Ich mag es, wie einen Andre Lux mit seinen nach mal eben im Matheunterricht gekritzelt aussehenden Mini-Stories, bei denen der krakelig „geletterte“ Text eine wichtige Rolle spielt, ein ums anderen Mal mit einem „Doh!“, „Au Mann ...“ oder heftigem Aufschlagen der Stirn auf die Tischkante zurücklässt.

Kein Alltagserlebnis, kein Kalauer, kein Sparwitz ist ihm zu gering, als dass er ihn nicht umsetzen würde – der Mann hat einen kreativen Output, der vermuten ließe, er habe einen Job, bei dem man – wie früher auf der Schulkbank hinterm Mäppchen – heimlich mal eben was kritzeln könne während der Arbeit.

Andererseits: Schwer vorstellbar, denn das geht unmöglich, ohne dabei mit einem so unverschämt breiten Grinsen (nebst unkontrolliertem Lachglucksen) dazusitzen, dass einen jeder, der einen dabei beobachtet, für bekloppt oder zumindest etwas seltsam halten muss.

Andre Lux ist einer der ganz Großen im Witzbildchenzeichnermetier, mit einer enorm guten Beobachtungsgabe für das Zwischenmenschliche und Abgründige. Das wird sicher bald die ganze Welt erkennen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #139 (August/September 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PEACOCKS

THE PEACOCKS gibt’s schon ewig. 20 Jahre oder so. Tausende Platten verkauft und tausende Bands an die Wand gerockt. Bad Religion, No Means No, Voodoo Glow Skulls, Snuff, Dwarves, Mighty Mighty Bosstones, Slackers, Voltbeat, Tiger Army... Aber immer ... mehr