Reviews : ADICTS / The Albums 1982-87 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ADICTS

The Albums 1982-87

Format: CD

Label: Captain Oi!/Cherry Red

Webseite

Wertung:


THE ADICTS sind eine dieser Bands, bei denen man das Gefühl hat, es gibt sie schon immer. Immerhin ist die Gruppe aus Ipswich schon seit 1975 unterwegs. 1981 erschien ihr erstes Album, „Songs Of Praise“, mit dem es den vier Musikern gelang, sich recht schnell einen Namen in der britischen Punk-Szene (und darüber hinaus) zu machen.

Hilfreich dabei war sicherlich das selbstgewählte Image. So trat die Band von Anfang an im Stile der Droogs aus dem Stanley Kubrick-Film „A Clockwork Orange“ auf, also mit weißen Klamotten und schwarzweiß geschminkten Gesichtern.

Etwas, das sich bis heute nicht geändert hat. Ein Jahr nach dem Debüt folgte mit „Sound Of Music“ Album Nummer zwei, mit dem diese Zusammenstellung beginnt, die insgesamt 69 Lieder umfasst.

„Sound Of Music“ stieg in den Independent Charts bis auf Platz 2 und konnte sogar die regulären Charts entern. CD2 beinhaltet das 1985 veröffentlichte Album „Smart Alex“ mit den Singles „Tokyo“ und „Bad boy“.

Besonders hier zeigt sich, welchen Einfluss THE ADICTS mit ihrem eingängigen Sound zu der Zeit auf andere Bands hatten, zum Beispiel auf die frühen DIE TOTEN HOSEN. Auf CD3 folgt dann „Fifth Overture“, 1986 zunächst nur in Deutschland erschienen, wo die Pop Punk-Legenden schon immer eine starke Fanbasis hatten.

Die vierte CD, „Rarities“, enthält 18 Lieder, die nie auf regulären Alben erschienen sind, und beginnt mit dem unvermeidlichen „Viva la revolution“ in der Singleversion. Die letzte CD ist der Mitschnitt eines Konzertes der ADICTS aus dem Jahr 1982.

Abschließend sei auf die Ausstattung dieser beeindruckenden Box verwiesen. Alle fünf CDs kommen im Pappschuber plus Booklet mit vielen Fotos und Informationen zur Bandhistorie. Der übliche (hohe) Captain Oi!-Standard, könnte man sagen.

Achim Lüken

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews