Reviews : EYE OF TIME / Myth II: A Need To Survive :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EYE OF TIME

Myth II: A Need To Survive

Format: CD

Label: Denovali

Spielzeit: 40:49

Webseite

Wertung:


„There is so much pain in this world that we have created robots to share it“. Ein Handkantenschlag, dieser Titel des Openers. Ein Satz, so zynisch, gewaltig und wahr, dass die Aufnahmen von Mark Euvries Projekt THE EYE OF TIME ohne Text und Gesang auskommen.

Der Franzose, der als Mitglied von AUSSITÔT MORT beziehungsweise MORT MORT MORT außerdem im Screamo beheimatet ist, lässt hier komplexe Gefühlswelten auf andere Weise zu Wort kommen. Ätherische Gitarrensounds, wummernde Electronics, Drones, die aus einer Cello-Miniatur hervorlugen, ein langsam sich entfaltendes Schlagzeug-Motiv oder Beat-Samples, all das wird zusammengedampft zu vielschichtigen Klängen, die mitunter in die Klassik weisen, allerdings in weiten Teilen auf kargen Post-Rock-Landschaften fußen.

Höhepunkt ist das cineastische „Foldings“, das sich am weitesten von organischen Sounds hin zu einer dichten Synthesizer-Hymne bewegt.

Henrik Beeke

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews