Reviews : GÜNTER SCHICKERT / Labyrinth :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GÜNTER SCHICKERT

Labyrinth

Format: LP

Label: Marmo Music

Spielzeit: 35:38

Webseite

Wertung:


Auch wenn in den letzten Jahren das überschaubare Werk von Günter Schickert, der Ende der Siebziger Roadie von Klaus Schulze war, mit dem er auch einige Male live auftrat, in unterschiedlicher Form wieder zugänglich gemacht wurde, wird sein Name wohl nur echten Krautrock-Kennern etwas sagen.

Dabei produziert der Berliner auch aktuell noch sehr gute Musik, etwa mit seiner Band ZIGURI, deren krautrockiger Seventies-Trance-Psych-Sound eine zeitgemäße Dynamik und aggressive Schärfe besitzt.

Die aktuelle Vinyl-only-Veröffentlichung „Labyrinth“ sitzt allerdings etwas zwischen den Stühlen von Rerelease und tatsächlich neuer Musik. Denn fünf der insgesamt neun Stücke stammen von einem auf 100 Einheiten limitierten Kassetten-Release von 2012 namens „HaHeHiHo“, die Songs selbst entstanden aber bereits 1996.

Die anderen vier Stücke schrieb Schickert 2017 und 2007. Dabei würde man jetzt nicht unbedingt ein besonderes homogenes Album erwarten, aber Multi-Instrumentalist Schickert erweist sich auch hier als schwer unterschätzter innovativer Pionier kosmischer Musik, der mit „Labyrinth“ ein beeindruckend zeitloses Dokument seiner stilistischen Möglichkeiten liefert, zwischen selbstironischen Klangcollagen und psychedelischem Improvisationsrock.

Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich vor allem Schickerts sich überlagernden, unterschiedlichen Gitarrenspuren und deren besondere hypnotische Wirkung.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr