Reviews : HERMANN / Disart Brut: Mausoleum :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HERMANN

Disart Brut: Mausoleum

Format: LP

Label: Bleeding Heart Nihilist

Spielzeit: 38:46

Webseite

Wertung:


Was haben ANIMO AEGER, SUNSHINE AND LOLLIPOPS, CRUDA SORTE und HERMANN gemeinsam? Klar, strange Bandnamen. Was noch? Alle kommen aus Berlin und sind bei Burning Heart Nihilist untergekommen, die sich somit zu einem exzellenten Label für ungewöhnlichen Black Metal entwickelt haben.

Auch das zweite Album von HERMANN reiht sich da nahtlos ein und sie setzen konsequent den eingeschlagenen Weg zwischen Black Metal und Doom im Panzer durch den Schlamm fort. Manchmal gemahnt eine gewisse Monotonie an ENDSTILLE, um die es ja recht ruhig geworden ist, oder in den schleifenden Parts an TOTENMOND und deren sehr speziellen deutschen Texte.

Man schreckt auch nicht vor der Vertonung eines alten Totenliedes zurück und überrascht in „Pervertin“ mit einem morbiden Akkordeon. Macht in der Summe eine erneute Spitzenveröffentlichung, die beweist, dass zumindest die Berliner Black-Metal-Szene zu etwas zu gebrauchen ist.

Anderes aus der Stadt weniger.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

VIAGRA BOYS

Die Stockholmer VIAGRA BOYS verwirren die Sinne mit einem ziemlich knurrig-groovenden Postpunk, der einen in alle Richtungen schubst. Rollen da unterirdisch die TALKING HEADS aus dem Hangar? Bollern da die STOOGES mit ihrem Iggy Pop oder klingt die ... mehr