Reviews : KETTCAR / Ich vs. wir :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

KETTCAR

Ich vs. wir

Format: LP

Label: Grand Hotel van Cleef

Webseite

Wertung:


Ja, so war das damals um die Jahrtausendwende, der eine Typ von PROPAGANDHI gründet die WEAKERTHANS, und sein deutscher Kumpel und Bandbusfahrer, der auch noch diese Band namens ... BUT ALIVE hat, KETTCAR.

Damit läuten sie gemeinsam eine Ära ein, in der es auch für die härtesten Punkrocker legitim ist, softere Töne in die Anlage zu lassen. „Du und wieviel von deinen Freunden“ trifft den Nerv der Zeit, irgendwo an der Schnittstelle zwischen Punk -und Indierock und wird ganz schnell ganz groß.

Danach kommen zwei okaye Alben, eines für die Tonne und ein sehr durchwachsenes Solo-Album von Marcus Wiebusch. Ja, und dann plötzlich Ende 2017, erscheint also „Ich vs. wir“, dieses Album, mit dem so wohl niemand mehr gerechnet hat.

Schon die Vorab-Single „Sommer ’89“ zeigt, dass Wiebusch auch heute noch relevante Songs schreiben kann. „Ankunftshalle“, „Wagenburg“ oder „Benzin und Kartoffelchips“ sind weitere große Songs, die durchaus auch auf einem späten ...

BUT ALIVE-Album hätten erscheinen können. Hätte Wiebusch nach deren Aus und seinem Ausstieg bei RANTANPLAN nur noch „Du und wieviel von deinen Freunden“ und „Ich vs. wir“ gemacht, es hätte auch gepasst.

Warum ich das alles erst jetzt schreibe? Na, weil die Scheibe Ende Juni 2018 als Picture-LP neu aufgelegt wurde und nun auch noch richtig geil aussieht.

H.C. Roth

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MATZE ROSSI

Matze Rossi gehört der Generation Punk an, die mit Ende 30 wieder dort angekommt, wo sie mit Anfang zwanzig schon einmal war. Wilde Träume, ein brennendes Herz, auf Bühnen zuhause (bei ihm waren es die fast mystisch verehrten Tagtraum, mit denen ... mehr