Reviews : MALAMUJÉR / Coloratura :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MALAMUJÉR

Coloratura

Format: LP

Label: Tim Tam

Webseite

Wertung:


Mit „Coloratura“ hat eine wahrhaft beeindruckende Platte den Weg zu mir gefunden. Aus der Feder der finnischen Band MALAMUJÉR stammend, pluckert das Album mit dem Song „Kaste“ zunächst in bester PORTISHEAD- oder MASSIVE ATTACK-Manier los.

Mit zunehmender Spielzeit entwickelt sich das Album dann zu einem noisig rockenden Koloss mit schrägen Gitarren und leidendem Gesang. Man stelle sich hier eine Mischung aus NIRVANA und irgendeiner Math-Rock-Band vor.

Hinzu kommen diverse Effekte, die das Gehör nicht auf immer nur angenehme Art und Weise kitzeln und insgesamt eine beklemmende Atmosphäre erzeugen – und irgendwie glaube ich, dass MALAMUJÉR auch genau das bezwecken möchten.

Da passt es durchaus, dass die Band ihre Musik selbst als „Hypnorock“ bezeichnet. Mir wäre das nie in den Sinn gekommen, es bleibt aber festzuhalten, dass dieser Begriffes irgendwie trifft.

Gerade durch seine Schrägheit ist „Coloratura“ ein enorm gutes, weil eben auch sehr forderndes Album.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Suche

Ox präsentiert

ROGERS

Das aktuelle ROGERS Album „Augen auf!“ ist eine aufrüttelnde, eine aufregende Angelegenheit, die nicht zeitgemäßer auf Punkrocklevel sein könnte, ohne dabei in Epigonentum zu verfallen und einfach die Erfolgsrezepte von BROILERS oder TURBOSTAAT ... mehr