Reviews : MASS GOTHIC / I’ve Tortured You Long Enough :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MASS GOTHIC

I’ve Tortured You Long Enough

Format: CD

Label: Sub Pop

Spielzeit: 39:48

Webseite

Wertung:


Mit dem titellosen Debüt traten MASS GOTHIC 2016 auf den Plan, nachdem HOORAY FOR EARTH davor an die zehn Jahre das musikalische Vehikel von Noel Heroux aus New York gewesen waren. Er veröffentlichte drei Alben (zuletzt 2014) sowie diverse Kleinformate, machte dann als MASS GOTHIC weiter – solo, vermutete ich anlässlich des Debüts, mit seiner Frau Jessica Zambri, wie ich anlässlich des Nachfolgers „I’ve Tortured You Long Enough“ belehrt werde.

Empfand ich beim Debüt noch eine gewisse Faszination für diesen eigenwillig-eingängigen Synthie-Pop, stellt sich hier nun eine gewisse Ernüchterung ein: die Effekte knurren, nette Melodien und sanfte Vocals bezirzen zu einem nur mäßig dancefloortauglichen Beat, doch insgesamt ist da nichts, was bleibt.

Irgendwie ... nett.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr