Reviews : MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT / Selbstmitleidkultur :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT

Selbstmitleidkultur

Format: CD

Label: Timezone

Webseite

Wertung:


Alter Falter, wie man sich doch täuschen kann?! Nach erstmaliger Betrachtung des Covers von „Selbstmitleidkultur“ erwarte ich deutschen Oi! wahlweise deutschen HipHop mit Hang zu lustigen Wortspielen.

Dass ich nicht viel weiter danebenliegen könnte, merke ich nach 1:24 Minuten. Genau dann ist das Intro zu Ende und die Frankfurter lassen den Knüppel aus dem Sack, dessen Holz irgendwo zwischen PANTERA und MÖRSER gewachsen sein muss.

Grooviger Thrash Metal mit Hardcore-Einflüssen, der die Bank in der alten Schule gedrückt hat, der ballert wie ein Zimmerflak und die Doppelspitze am Mikro, die lobenswerterweise nicht nach dem üblichen Metalcore-Gekreische, sondern wirklich brutal klingt, besorgt den Rest.

Erwähnenswert sind noch die deutschen Texte, die erfreulich pathosfrei sind und bei denen dieses Mal zum Glück auf Unwörter wie „Neue Deutsche Schelle“ verzichtet wurde. Saustark!

Joni de Groot

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews