Reviews : NADJA / Sonnborner :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NADJA

Sonnborner

Format: LP

Label: Broken Spine

Webseite

Wertung:


Ich habe die geschätzten NADJA in letzter Zeit, wie beschämend, etwas aus den Augen verloren. Was entschuldbar ist, veröffentlichen der aus Kanada stammenden Aidan Baker und seine Partnerin Lea Buckareff doch permanent auf kleinen und kleinsten Labels in kleiner und kleinster Auflage.

„Sonnborner“ (dessen Titel mich als Wuppertal-Nachbar sofort an diesen Stadtteil denken lässt) ist denn auch schon das 20. Album, auf dem Baker und Buckareff ihre oft von flächigen, atmosphärischen Drones geprägten Kompositionen ausbreiten.

Immer noch und immer wieder begeistert mich aber die Wandlungsfähigkeit der beiden: leise kann jeder, laut und immer nachdrücklicher nicht. Und wenn man fast eingelullt ist vom dreißig Minuten laufenden Titeltrack (bei dem sie von drei Streicher*innen unterstützt werden), fliegt einem plötzlich „In the shadow of the wing of the thing too big to be seen“ um die Ohren sowie wie drei weitere kurze Nummern, die Baker sehr zutreffend als „Grindgaze“ beschreibt: dystopische, schwarzmetallische Nummern, wie eine Kollaboration mit WOLVES IN THE THRONE ROOM.

NADJA sind immer noch ein verblüffendes, enorm vielfältiges Phänomen, das etwas mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Ich finde ja, die würden sehr gut zu Relapse passen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JOYCE MANOR

Auch beim jüngsten Album sind JOYCE MANOR sich treu geblieben: Auf „Million Dollars To Kill Me“ findet sich bei zehn Songs keiner, der länger als zwei Minuten und 45 Sekunden ist. Dazu die hallige Garagen-Gitarre, ein grader Basslauf und ein ... mehr