Reviews : PRIMALS / All Love Is True Love :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PRIMALS

All Love Is True Love

Format: CD

Label: Southern Lord

Spielzeit: 33:05

Webseite

Wertung:


Warum drumherum reden? THE PRIMALS klingen, als seien NIRVANA auferstanden. Kein Neo-Grunge, sondern genau dieser knarzige, Punk-basierte Rock, der sich ab Ende der Achtziger zum „next big thing“ entwickelte und in menschlicher Hinsicht eine Schneise der Verwüstung hinterließ mit vielen Toten, mit MUDHONEY als einzigen unverletzt gebliebenen Beteiligten.

„The disintegrated spirit of grunge rises from the ashes, revitalised in a new light“, analysiert dazu das Label, wobei Southern Lord als Hort geschmackssicherer Releases sowieso großmäuliger Anpreiserei und kalten Kalküls unverdächtig ist.

Das Trio kommt aus Los Angeles, hat seine Wurzeln aber in Washington D.C. und man kennt sich aus einem anderen Kontext: Sänger und Gitarrist ist John Henry von DARKEST HOUR, Bass spielt Chad Fjerstad von einst DEAD TO FALL und Schlagzeuger Andrew Black kennt man eventuell von THE EXPLOSION und TITLE TRACKS.

Eine illustre Rund, und ich bin spontan begeistert von diesem Debüt, von Henrys Performance, die so gar nichts vom metallischen Hardcore von dessen anderer Band hat – außer die enorme Energie, die sein Gesang, sein Gitarrenspiel ausstrahlt.

Ich empfehle: alle skeptischen Gedanken verdrängen und an die besten NIRVANA-Momente denken, sich darauf freuen, dass die von THE PRIMALS so versiert aufgegriffen werden.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Suche

Ox präsentiert

TURBOSTAAT

20 Jahre TURBOSTAAT. Unvorstellbar! „Rückblickend ist es leider nicht mehr zu beantworten, ob überhaupt jemand von uns zur ersten Probe erschienen wäre, wenn wir damals gewusst hätten, dass das automatisch bedeutet, für die nächsten zwei ... mehr