Reviews : RASCALTON / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RASCALTON

s/t

Format: LP

Label: Control Social Club

Webseite

Wertung:


RASCALTON sind eine noch sehr junge Band (alle um die zwanzig) aus Glasgow. Und Mann, was für eine! Das hier macht einfach nur Spaß! Ich habe sie als Support von Benjamin Booker in Frankfurt erlebt, wo sie es schafften, das zurückhaltende Publikum innerhalb kürzester Zeit zum Tanzen zu bewegen.

Sie gehören zu einer Riege junger frischer Bands von der Insel, die drauflos spielen, als gäbe es kein Morgen. Und das in einer Qualität, die ich bei so mancher deutschen Band vermisse. Ihr melodischer und eingängiger Punkrock überzeugt in jeder Hinsicht und pendelt zwischen Wut und Melancholie.

Und Melodien haben sie! Wer in den Neunzigern auf Bands wie THE SECT oder MEGA CITY FOUR stand, der hat schon eine Ahnung, in welche Richtung es hier geht. „Police“ ist ein wütender Arschtritt, während „Told you so“ einen gewissen Britpop/Powerpop-Einschlag hat.

Man merkt deutlich, dass sie von altgedienten Bands wie BUZZCOCKS oder auch UNDERTONES inspiriert sind, wie sie ja auch selbst sagen, ohne dass sie wie eine öde Kopie daher kommen. Für eine so junge Band (2015 gegründet, unterwegs seit 2016 ) ist das hier eine ganz schön reife Leistung in Sachen Songwriting.

Schade nur, dass keine Texte beiliegen. Ansonsten unbedingte Kaufempfehlung.

Mario Gaffa

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Suche

Ox präsentiert

MR. IRISH BASTARD

Was an MR. IRISH BASTARD so schön und angenehm ist? Ganz einfach: Die Münsteraner brauchen für ihre Platten keinen vierzig Minuten langen Rammbamm mit Irish-Folk-Versatzstücken, um Folkpunk zu machen. Sie fahren konsequent die POGUES-Schiene. Und ... mehr