Reviews : THERAPY? / Cleave :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

THERAPY?

Cleave

Format: CD

Label: Marshall

Spielzeit: 38:45

Webseite

Wertung:


Wie schon auf dem Vorgänger „Disquiet“ orientieren sich THERAPY? auf ihrem 15. Album an der eigenen Vergangenheit, um genau zu sein an ihrem Sound Mitte der Neunziger. Dass diese Zeit in kommerzieller Hinsicht die erfolgreichste Phase ihrer Karriere war, darf man der Band nicht ankreiden.

Denn dafür haben Andy Cairns, Michael McKeegan und Neil Cooper (die Besetzung ist seit 2004 die langlebigste der Band) zu stetig Alben veröffentlicht, ohne dabei groß nach links oder nach rechts zu schauen.

THERAPY? haben zwar immer massenhaft Einflüsse geltend gemacht, waren dabei aber durchgehend dem Anspruch an sich selbst als integre Musiker verpflichtet. Dass die Band selbst einen kritischeren Blick auf die eigene Diskografie hat (siehe Interview in dieser Ausgabe), sollte einen genauso wenig wundern, wie die Entscheidung, wieder direkter auf den Punkt zu kommen und es nicht ganz so verkopft anzugehen.

Zumal die Eingängigkeit, die auf „Cleave“ vorzufinden ist, großen Spaß macht. Gewitzt wie THE STRANGLERS, breitbeinig wie THIN LIZZY und fies wie BIG BLACK, im Fall „Callow“ und „Crutch“ schafft man es sogar wieder, zwei perfekte Pop-Songs in all die mächtigen Riffs und den Krach einzubetten.

Wer die Alben „Nurse“ und „Troublegum“ als ewige THERAPY?-Referenzen bemüht, sollte mit „Cleave“ auf seine Kosten kommen. Die Band hat es einem schon schwerer gemacht, sie zu mögen.

Lars Koch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SVETLANAS

Dank intensiven Liveshows auf Festivals wie der Vans Warped Tour (USA), South by Southwest (USA), Punk Rock Bowling (USA), Rebellion Festival (UK) und Extreme Fest (FR) werden SVETLANAS oft als „The Most Dangerous Band in the World” bezei ... mehr