Reviews : VIAGRA BOYS / Street Worms :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VIAGRA BOYS

Street Worms

Format: LP

Label: YEAR0001

Wertung:


Neues für die Rubrik „Bandnamen gibt’s, das glaubste nicht“: Ein paar Schweden nennen sich VIAGRA BOYS respektive V****A BOYS, um sich bei Pharmakonzernen, Suchmaschinenbetreibern und Spamfilterprogrammierern maximalst unbeliebt zu machen.

Was den Blick auf das Wesentlich zu versperren droht, denn die sechsköpfige Band hat solche Effekthascherei keinesfalls nötig, wie ihr Debütalbum beweist. Mit dem setzen sich die Stockholmer etwas zwischen die Stühle, spielen weder „typischen“ Rock noch klassischen Punk, sondern wildern eher in komplexeren Noise-Gefilden, ohne jedoch auf eine gewisse Eingängigkeit zu verzichten, und formulieren dazu noch emanzipatorische Ideen.

Mich erinnert ihr spröder Noise-Punk an eine Mischung aus ART BRUT, ESCAPE-ISM, THE FALL und POWERSOLO, auf Fotos sieht man die Schweden mit Shirts von SUICIDE und BUTTHOLE SURFERS, sie lieben aber auch THE JESUS LIZARD, DEAD KENNEDYS oder CAPTAIN BEEFHEART.

Und was das alles zusammen genommen ergibt? Eine seltsam knackige, trockene Mischung, die doch wieder ganz anders klingt, etwa bei der (Video-)Single „Sports“.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews