Reviews : SOAP THE STAMPS, JUMP THE TUBE / Gail Thibert :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

SOAP THE STAMPS, JUMP THE TUBE

Gail Thibert

A Story of Punk, Motorbikes, Witchcraft, Sandwiches, Squats and Sewing.

Format: Buch

Label: Unbound

270 S., £10.99

Webseite


Gail Thibert war Keyboarderin der Anarchopunk-Band LOST CHERREES, davor Sängerin bei ADVENTURES IN COLOUR und erzählt in ihrer Biografie noch ganz andere Kapitel aus ihrem Leben (siehe Untertitel). Grundsätzlich bezieht sich der gesamte Inhalt des crowdgefundeten Buches aber eben auf diese Zeit als junger Punk und als Hausbesetzerin in London, Anfang Achtziger Jahre.

Zwischen den Kapiteln sind immer wieder Tagebucheinträge und Ausschnitte aus Briefwechseln eingefügt; die originalen Konzertkurzberichte sind umwerfend und die Beschreibungen der Bezirke Londons – verbunden mit dem Puzzle aus Personen aus der A-Punk-Szene, welches hier zusammengesetzt wird – machen dieses Buch zu einem einzigartig lebhaften Zeitdokument.

Außerdem wird munter von hundert Schwärmereien berichtet, dann geht’s um den Shit-Job oder ums Kein-Geld-Haben. Und trotz Geldmangel werden allabendlich Konzerte besucht – vor dem Lokal wird aber noch eine zweite Flasche geleert.

Ab und zu schmunzle ich vor mich hin und denke: Hey, das war ja wie bei uns! (Ja, sogar Brief- und Tapewechsel kenne ich noch ... ). Nicht alles ist witzig hier, Thibert trat Jahre nach der hier protokollierten Zeitspanne als Sprecherin von WAR (Women Against Rape) auf, die klar wiedergegebenen Erinnerungen diesbezüglich zu lesen, ist kaum erträglich.

Das letzte Viertel des Buches will dann möglichst umfassend zum Abschluss kommen und enthält sehr viele Informationen, flacht jedoch synchron zur gehörten Lieblingsmusik (niemand musste in der Neunzigern Hair-Metaller werden!) etwas ab.

Trotzdem: Lesetipp!

Benedikt "Lepra" Gfeller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Suche

Ox präsentiert

MISSION READY FESTIVIAL Würzburg

Nach der erfolgreichen Fortsetzung des MISSION READY FESTIVAL Ende Juni 2018 mit 6.500 Festivalbesuchern auf dem Flugplatz Würzburg-Giebelstadt, findet am 6.Juli 2019 die dritte Runde des Musikfestivals statt. Auch 2019 werden wieder 15 ... mehr