Reviews : JOE SHUSTER / Julian Voloj, Thomas Campi :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

JOE SHUSTER

Julian Voloj, Thomas Campi

Vater der Superhelden

Format: Comic

Label: Carlsen

176 S., 19,99 Euro

Webseite


Ursprünglich als Comic über die beiden Superman-Erfinder Joe Shuster und Jerry Siegel konzipiert, fiel Autor Julian Voloj so viel Material zu Shuster (hauptsächlich Briefwechsel) in die Hände, dass Siegel zwar auftaucht, allerdings nur als Nebenfigur, während Shuster die Hauptrolle zukommt.

Die Handlung setzt 1975 an, also unmittelbar vor Beginn der Arbeiten am ersten Superman-Kinofilm. Shuster wird mittel- und obdachlos von einem Polizisten in NYC aufgegabelt und erzählt ihm seine Lebensgeschichte, die eng mit den Machenschaften des DC Verlags verknüpft ist.

Der von Malcolm Wheeler-Nicholson und Harry Donenfeld gegründete Verlag beginnt 1937 mit der Veröffentlichung von Detektivgeschichten in Comicform (DC = Detective Comics). 1938 schenkt Donenfeld Wheeler-Nicholson eine Kubareise und verklagt ihn während seiner Abwesenheit wegen Zahlungsrückstanden, was ein Konkursverfahren nach sich zieht.

Über die Ernennung eines Kumpels zum Interimspräsidenten, der den Verkauf von DC in die Wege leitet, drängt Donenfeld Wheeler-Nicholson schließlich ganz aus dem Geschäft. An Donenfelds hinterlistigen Geschäftspraktiken sollten auch Shuster und Siegel scheitern.

Der 1938 von ihnen geschaffene erste Superheld sicherte dem Verlag fette Einnahmen, von denen Autor Siegel und Zeichner Shuster kaum etwas abbekamen, nachdem sie die Rechte an ihren Figuren aus Unwissenheit abgetreten hatten und nach einer erfolglosen Klage 1948 schließlich mit leeren Händen dastanden.

Liebevoll in Szene gesetzt von Thomas Campi, der die Siebziger in satten Farben und schwarz konturiert zeichnet, während die leicht pastellfarbige, umrandungsfreie Vergangenheit ein wenig nebulöser wirkt.

Feine Sache.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Suche

Ox präsentiert

THE OTHER

Horrorpunk und Psychobilly - dass das zusammen gehört, wurde schon bei vielen Konzerten im In- und Ausland bewiesen. THE OTHER - Europas Horrorpunk Band Nr.1 - gibt sich die Ehre und sucht die nationalen und internationalen Clubs mit einer ... mehr