Reviews : CALIGULA / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.03.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue PASCOW-CD „Jade“ (Kidnap/Rookie) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

CALIGULA

Format: DVD / Blu-ray

Label: Tiberius Film

USA/Italien 1979


Um den römischen Kaiser Caligula ranken sich zahlreiche Skandalgeschichten – so wird ihm etwa eine inzestuöse Beziehung zu einer seiner Schwestern nachgesagt –, und der nach nur vier Jahren Regierungszeit Opfer eines Attentats wurde.

Als Tinto Brass 1979 den Aufstieg und Fall dieses wahnsinnigen Gewaltherrschers zum Thema eines Kinofilms machte, war die große Zeit des Monumentalfilms zwar vorbei, dafür hatte 1972 mit Gerard Damianos „Deep Throat“ der Siegeszug der Pornografie begonnen.

Und so hielten es die Produzenten Franco Rossellini und Penthouse-Chef Bob Guccione wohl für eine interessante Idee, einen pornographischen Film für das Mainstreampublikum zu drehen. Für das Drehbuch verpflichtete man Gore Vidal, einen der Drehbuchautoren von „Ben Hur“, der aber schnell wieder das Weite suchte.

Aber auch Regisseur Brass, der zuvor mit „Salon Kitty“ einen ähnlich provokanten Film über ein Nazi-Bordell gedreht hatte, wollte nach Ende der Dreharbeiten nichts mehr mit „Caligula“ zu tun haben.

Denn Guccione schnitt den Film eigenmächtig und ziemlich stümperhaft um und fügte von ihm selbst gedrehte Hardcore-Szenen hinzu. Dementsprechend negativ fielen die Kritiken für dieses „üppige, spekulative Sittengemälde voller Sex, Gewalt und Sadismus“ aus, das aber sehr gut die damalige Dekadenz des römischen Kaiserreichs widerspiegelte und in dem Malcolm McDowell als Caligula in einer seiner besten Rollen zu sehen ist.

Seit 1982 stand „Caligula“ auf dem Index und ist jetzt in Deutschland das erste Mal überhaupt komplett ungeschnitten mit FSK-Freigabe „ab 18“ in unterschiedlichen Editionen in exzellenter Qualität und mit zahlreichen Extras auf Blu-ray erhältlich.

Das limitierte Steelbook enthält auf einer zusätzlichen Disc noch eine alternative Schnittfassung, die der ursprünglichen Version von Brass etwas näher kommt.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Suche

Ox präsentiert

FEINE SAHNE FISCHFILET

FEINE SAHNE FISCHFILET sind gerade nicht nur eine der besten aufstrebenden, jungen Punk-Bands des Landes, sondern vielleicht auch eins der spannendsten Phänomene im deutschsprachigen Musikzirkus. Aus der tiefsten Provinz Mecklenburg-Vorpommerns ... mehr