Reviews : JURASSIC WORLD / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

JURASSIC WORLD

DAS GEFALLENE KÖNIGREICH

Format: DVD / Blu-ray

Label: Universal

USA/Spanien 2018


Der 2008 verstorbene Michael Crichton war als Roman- und Drehbuchautor einer der wichtigen Ideenlieferanten des Hollywood-Kinos der Siebziger und Achtziger. Teilweise verfilmte er seine Romane und Drehbücher sogar selbst wie im Fall von „Westworld“ oder „Coma“.

Zu seinen erfolgreichsten Romanen gehört „DinoPark“ von 1990, den Steven Spielberg drei Jahre später unter dem Originaltitel „Jurassic Park“ verfilmte, allerdings dabei sehr von der Vorlage abwich.

Selbiges gilt für die von Crichton 1995 geschriebene Fortsetzung „Vergessene Welt“, die 1997 dann ebenfalls verfilmt wurde. 2001 erschien noch ein dritter Teil, mit dem Crichton dann aber nichts mehr zu tun hatte.

Von den kapitalismus- und fortschrittskritischen Aspekten des Romans, in dem es um einen Vergnügungspark mit geklonten Dinosauriern geht, der außer Kontrolle gerät, blieb in Spielbergs oberflächlichem Blockbuster nur noch das grundsätzliche Handlungsgerüst übrig.

Schon damals konnte mich „Jurassic Park“ inhaltlich nicht sonderlich überzeugen. Was dem Film aber bis heute seine Relevanz gesichert hat, sind die imposanten Spezialeffekte, die auch 25 Jahre später trotz sich weiterentwickelnder Tricktechnik nichts von ihrer Überzeugungskraft eingebüsst haben.

2015 entstand unter der Regie von Colin Trevorrow mit „Jurassic World“ ein weiterer „Jurassic Park“-Teil. Der konnte Spielbergs Film erzählerisch nichts wirklich Neues hinzufügen, besaß aber ebenfalls wieder beeindruckende Spezialeffekte und lebte von der perfekten Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern Chris Pratt und Bryce Dallas Howard.

Das gilt auch für die gerade auf DVD und Blu-ray erschienene, etwas schwächere Fortsetzung. Zwei der erfreulicheren Blockbuster der letzten Jahre, auch dank einer gesunden Portion Selbstironie.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Suche

Ox präsentiert

MONSTERS OF LIEDERMACHING

15 Jahre rocken MONSTERS OF LIEDERMACHING sich nun durch den deutschsprachigen Raum, lassen Säle beben und frenetische Menschen wild schwelgend sitzpogen. Im Halbkreis sitzend, haben sich Fred, Burger, Rüdi, Labörnski, Totte und Pensen über die ... mehr