Reviews : AXEGRINDER / Satori :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AXEGRINDER

Satori

Format: CD

Label: Rise Above

Spielzeit: 46:52

Webseite

Wertung:


Ende der Achtziger waren nicht nur in der britischen Punk-Szene die Genre-Grenzen fließend geworden, Anarchopunk etwa öffnete sich hin zu metallischen Klängen, ganz zu schweigen von Grindcore und Co. AXEGRINDER standen zu Beginn mit beiden Beinen in der britischen Anarchopunk-Szene, AMEBIX und SACRILEGE standen bei ihnen hoch im Kurs.

Nach einem Tape 1987 nahmen sie 1988 für Peaceville das „The Rise Of The Serpent Men“-Album auf (von denen 2017 neu aufgelegt), näherten sich auf diesem dem dystopischen, dunklen Sound von KILLING JOKE an und wurden dafür abgefeiert.

Doch so positiv das Album aufgenommen wurde, der Erfolg wurde den Hauptmitgliedern Steve Alton (gt) und Trev (voc) vermiest durch eine sich wandelnde, missgünstige Szene – und 1991 war dann endgültig Schluss.

Viele Jahre später fanden Trev und Steve wieder zusammen – und arbeiten in dieser Konstellation und unterstützt von Gastmusikern an einem Nachfolger zu „Serpents“, der in Form von „Satori“ nun dreißig Jahre später erschienen ist.

Ohne zwanghaft zu versuchen, den Sound des zum Klassiker gereiften Debüts aufleben zu lassen, gelang AXEGRINDER ein massives Album, das keinen enttäuschen dürfte, der in der heutigen Musiklandschaft nach einem ähnlich massiven Bastard aus metallischem Rock, der majestätischen Brachialität von KILLING JOKE (man höre sich nur „The unthinkable“ an) und wütendem Crustcore sucht.

Die neun Songs sind wummernde Schleicher, die nur den kleinen Makel verkraften müssen, dass der Sound transparenter, differenzierter sein dürfte und man sich durchaus eine „richtige“ Band wünschte statt eines Kern-Duos mit Gastmusikern.

Zum Titel noch: „Satori“ ist ein japanisches Wort aus dem Zen-Buddhismus, es steht für Erwachen und Verstehen. Alte Punks sind ja so entspannt heutzutage.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

PASCOW

Mit dem neuen Album „Jade“ verabschieden sich PASCOW von Codierung und – Zitat PASCOW – „kryptischer Scheiße“. Eine Wundertüte ist nichts dagegen – auf „Jade“ finden sich Songs, die jenseits des geliebten PASCOW-Sounds bemerkenswerte Überraschungen ... mehr