Reviews : BEAUTY OF GEMINA / Flying With The Owl :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BEAUTY OF GEMINA

Flying With The Owl

Format: CD

Spielzeit: 45:03

Webseite

Wertung:


Mastermind Michael Sele erforscht auf dem neuen Album seiner Gothic-Formation THE BEAUTY OF GEMINA primär auf akustische Art und Weise die ruhigeren Facetten und öffnet sich stilistisch neuen Ufern. Dabei scheint er sich auf seiner musikalischen Reise in Teilen auf Leonard Cohen, Scott Walker oder Nike Drake zu beziehen.

Die Eule, auf die der Albumtitel verweist, steht seit jeher als Sinnbild für Weisheit, Einsicht und Intuition. Ausgelutschte Gothic-Klischees lässt er wohl auch deshalb deutlich hinter sich und entdeckt in einigen Songs seine Affinität zu den dunklen Seiten von Americana, beispielsweise bei „Ghosts“.

Hier reduziert es sich musikalisch auf das Wesentliche, den Song tragen seine prägende Stimme und die Gitarre, genau das überzeugt. Die Songs sind angenehm unprätentiös instrumentiert, hier gilt das Credo „weniger ist mehr“.

Dennoch erweiterten Saxophone, Cello und Violine den musikalischen Kosmos der Band. Man gewinnt den Eindruck, Michael Sele will sich bewusst von der bleiernen Erwartungshaltung einer mitunter verkrusteten Gothic-Szene befreien.

Dieses Album rückt THE BEAUTY OF GEMINA ein wenig in Richtung AND ALSO THE TREES und deren episches Album „(Listen For) The Rag And Bone Man“ (2007).

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SUBHUMANS

SUBHUMANS gründeten sich 1980 und sind mit CRASS und CONFLICT eine der wichtigsten Bands der britischen Anarcho/Peace-Punk Bewegung. 1983 gründete die Band Bluurg Records, wo sie ihre Aufnahmen bis heute selbst veröffentlicht. Nach zahlreichen ... mehr