Reviews : BILLYBIO / Feed The Fire :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BILLYBIO

Feed The Fire

Format: LP

Label: AFM

Spielzeit: 31:30

Webseite

Wertung:


Hier komm eine ganz starke Hardcore-Platte! Der langjährige BIOHAZARD-Frontmann und POWERFLO-Gitarrist Billy Graziadei legt mit „Feed The Fire“ sein erstes eigenes Album vor. Und diese Soloplatte hat es faustdick hinter den Ohren, denn egal was man verlangt, BILLYBIO liefert es.

Ob lupenreinen NYHC der alten Schule wie beim Opener „Freedom never free“, der an frühe SICK OF IT ALL erinnert, oder hymnischen Melodycore bei „Generation Z“, der Kerl weiß einfach, wie es geht.

So auch bei den mit altem BIOHAZARD-Groove versehenen Kopfnickern „No apologies, no regrets“, „Untruth“ (was ein Hammersong!) oder „Rise and slay“. Mit der Hintergrundinformation, dass der in Boston geborene Musiker nicht nur alle Songs selber eingespielt beziehungsweise -gesungen hat, sondern auch noch ein Händchen für kritische Texte beweist, katapultiert sich „Feed The Fire“ auf einen Podiumsplatz meiner Lieblingsalben 2018.

Well done, bro!

Benjamin Korf

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Verwandte Links

Interviews

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr