Reviews : DAN SCARY / Zu wahr, um schön zu sein :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DAN SCARY

Zu wahr, um schön zu sein

Format: CD

Webseite

Wertung:


Dan Scary, der alte Düsterpunk, ist ein fleißiger Mensch und hat hier ein schönes Klappcover gebastelt, sich ein geiles Artwork ausgedacht und eine selbstproduzierte CD reingesteckt. Fünf Songs sind es dieses Mal, nicht alle sind neu, „Betonromantik“ oder „Der goldene Löffel“ kennt man schon von früheren Releases.

Im ersten Track „Abgrund“ experimentiert er ein wenig mit Post-Punk-Einflüssen, ansonsten lässt er gewohnt den Drumcomputer hämmern, baut vereinzelte elektronische Elemente ein und lässt die Gitarre krachen, die so auch auf einem Deutschpunk-Album von, sagen wir einmal, ALARMSIGNAL sein könnte.

Und immer dabei natürlich der stets düstere, dunkle Gesang. Der aber leider wieder etwas untergeht und zu breiig produziert ist. Gönn dir mal was, Daniel, leiste dir ein Studio, lass deinen Kram richtig produzieren.

Die Songs hätten es verdient.

H.C. Roth

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TALCO

Mit Offbeat haben TALCO nicht viel zu tun. Fette Gitarren, ein wuchtiges Schlagzeug, ein straighter Bass, aber scharfes Gebläse peitschen das italienische Wortgefecht des Sängers voran. Die ganz eigene Note verschaffen sich TALCO durch Verwendung ... mehr