Reviews : PHOENICIAN DRIVE / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PHOENICIAN DRIVE

s/t

Format: CD

Label: EXAG/SK

Webseite

Wertung:


Es scheint, als haben PHOENICIAN DRIVE aus Versehen so etwas wie ein neues Musikgenre erfunden. Die sechsköpfige Band, die bereits mit ihrem Debüt „Two Coins“ für Raunen in der Weltmusik-Szene sorgte, festigt mit dem selbstbetitelten neuen Album ihren Ruf als Pioniere des Afrokrautsurf.

Die Band setzt auf ein Instrumentarium, dessen Verwendung im „westlichen“ Rock-Kosmos nicht gerade zum Standard gehört. Hier ertönt etwa die Darbuka, ein Schlaginstrument aus dem arabischen Nordafrika, ebenso wie die Oud, eine Laute aus dem vorderen Orient neben „traditionellen“ Drums und Gitarren.

Die Kombination ergibt eine Art Oriental-Stoner-Psychedelia, eine enorm spannende Mischung, zudem die Band neben den arabischen Tönen auch aus dem Klangspektrum von Bands wie NEU! oder CAN ihre Inspirationen (vor allem durch die repetitiven, hypnotischen Riffs) bezieht.

Besonders spannend wird der Kultur-Clash, wenn sie mit „Bicky beach“ quasi so etwas wie ein Surf-Instrumental spielen. Dann nämlich wird klar, dass Surf-Maestro Dick Dale ja tatsächlich Halb-Libanese ist, und diese nahöstlichen Einflüsse stets ihren Einfluss auf seinen Surfrock hatten.

Hier schließen PHOENICIAN DRIVE dann den Kreis der Einflüsse mit einem Album, dass Folklore und Rock auf Augenhöhe hält, ohne dass es je gezwungen klingt.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Suche

Ox präsentiert

PUNK ROCK HOLIDAY SL-Tolmin

Sonne, Strand, Gute Laune und vor allem jede Menge tolle Live Musik, all das bietet das PUNK ROCK HOLIDAY Festival in Tolmin - Slowenien, das sich dies mittlerweile weit über die slowenischen Landesgrenzen hinausgehend herumgesprochen ... mehr