Reviews : SWEATSHOP BOYS / Two Men :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SWEATSHOP BOYS

Two Men

Format: CD

Label: Rockstar

Webseite

Wertung:


Schon ihre letzte EP „Always Polite, Never Happy“ sowie das Debütalbum „The Great Depression“ fand ich herausragend und überzeugend umgesetzt, als deutlicher Aspirant für die Liga SONIC AVENUES, STEVE ADAMYK BAND und MARKED MEN.

Mit „Two Men“ schiebt das israelische Punkrock-Powerhouse eine Scheibe nach, die von der Band selbst in einer durchaus düsteren Eigendiagnose als „existentialist day dream for all those who stare at the abyss and spit right into it“ beschrieben wird.

Das klingt sowohl in der Theorie als auch in der Umsetzung nach schwerem Stoff und mündet in eine starke Diskrepanz—wenn nicht gar Konfrontation—zwischen Form und Inhalt, mit philosophisch herausgearbeiteten, jedoch unbeantwortet bleibenden Daseinsfragen auf der letzten und deren generell eher optimistisch geartete Vertonung auf der ersten Seite.

SWEATSHOP BOYS schreiben Songs mit Punch und Melodie gleichermaßen und sind damit eine der schlagkräftigsten Bands dieser Couleur und dieser Zeit. Hooks, Energie, poppige BEACH BOYS-Hydraulik im Songwriting? Ja, das alles gibt es hier, aber dennoch ist dieses Album alles andere als leichtfüßig, sondern janglende, gitarrengetriebene, dem Alter entwachsene Teen Angst mit Hymnen-Potenzial.

„Two Men“ lässt sich also auf zwei Ebenen hören: als melodiensattes Grundrauschen wie auch als erkenntnisreiches Panoptikum existenzialistischer Fragen. Und welche andere zeitgenössische Band aus dem Punk/Powerpop-Spektrum kann schon von sich behaupten, beides unter einen Hut zu kriegen?

Matti Bildt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)