Reviews : TWIN PIGS / Scandinavian Nightmare :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TWIN PIGS

Scandinavian Nightmare

Format: LP

Label: Luftslott

Webseite

Wertung:


„The new shape of punk to come“ ist in die Auslaufrille von Seite B graviert – eine kleine Referenz an REFUSED, die wie TWIN PIGS aus Schweden kommen. 2015 wurde die Band gegründet, 2016 kam das erste Album „Chaos, Baby!“, nun ist der Nachfolger „Scandinavian Nightmare“ raus, der wie das Debüt schon auf eine interessante „Doppelspitze“ setzt: da ist zum einen der melodiöse, aber ebenfalls brüllige Gesang von Gitarristin Canan, dem das grölige, wütende Shouten von Frontmann Erik gegenüber steht.

Klara spielt Synthie-Bass, Andreas trommelt. Ein bisschen was haben TWIN PIGS von THE BABOON SHOW, minus deren Rockschweinigkeit. Als deren Toursupport (oder bei FUCKED UP!) jedenfalls hätten die das Potenzial, das Publikum gewaltig anzuheizen – ich spüre hier eine ähnliche Hemmungslosigkeit.

TWIN PIGS, die sich in Anlehnung an zwei aufeinanderfolgende chinesische Jahre des Schweins benannt haben, schaffen es jedenfalls, Punkrock und Hardcore irgendwie neu zu spielen, wütend und mitreißend – „an unholy mix of punk, hardcore, rock, Satan, politix, fake news, real news, internet and movie references“ nennen sie es, oder auch etwas obskurer „hockeypucker idiot banana punk“.

Ein echter Hit ist „Lollipop“, die erste Nummer der B-Seite mit Saxophon-Gebläse (oder ist das dieser obskure Synthie-Bass, der auch bei „DOGS“ wummert? Sehr cool die letzte Nummer „Death and hatred to hardcore“, gewidmet all den supercoolen Typen, die mit verschränkten Armen hinten im Saal rumstehen anstatt vorne mitzufeiern.

Im Vergleich zum Debüt ein gutes Stück ausgereifter und ich schätze, von denen hört man noch. Im besten Sinne mitreißend. Passend zum Artwork blutrotes Vinyl.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MISSSTAND

MISSSTAND ist eine junge Deutschpunk Band aus Klagenfurt in Österreich, die bereits mit ihrem zweiten Album „Die netten Jahre sind vorbei“ für viel Aufmerksamkeit in der Szene gesorgt hatte. So schrieb unter anderem das Plastic Bomb Magazin: „Wer ... mehr