Reviews : ARALE / Tristan Roulot, Denis Rodier, Bruno Tatti :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

ARALE

Tristan Roulot, Denis Rodier, Bruno Tatti

Format: Comic

Label: Splitter

64 S., 15,80 Euro

Webseite


Novkagrad, Russland, 1934. Rasputin lebt, der Zar ist tot, irgendwie aber auch nicht. Der kommunistische Aufstand 1917 wurde niedergeschlagen, Baba Jaga unterstützt weitere Auflehnungsversuche des russischen Volks.

Der Erste Weltkrieg tobt noch ungebrochen weiter und verlangt erbarmungslos immer wieder nach neuer Kriegsmaschinerie und menschlichem Kanonenfutter. Szenarist Roulot hebt den Grundton der Geschichte, Jules Verne-inspirierten Maschinen-Steampunk, auf eine neue Ebene, indem er Fiktives mit realen Geschehnissen kombiniert und einen Teil der Handlung in der visualisierten Gedankenwelt des Zaren ansiedelt.

Das klingt wirr, ist es bis zu einem gewissen Grad auch, hat aber einen klaren roten Faden und bietet bei aller Düsternis von Anfang bis Ende kurzweilige Unterhaltung. Zeichner Denis Rodier liefert mit detailliertem Strich die passenden magiebefeuerten bedrohlichen Gestalten und finster-surrealen Landschaften zu dieser Reise durch die Abgründe der Menschheit und Menschlichkeit.

Tim Burton und Terry Gilliam dürfen sich dann schon mal um die Regie bei einer möglichen Verfilmung prügeln.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Suche

Ox präsentiert

SELECTER

Es gibt immer noch eine Menge Leute da draußen, die bei schwarz-weißen Karos, perfekt gekleideten und doch stark verschwitzten Musikern sofort an die großen Bands des Ska und des 2-tone denken. Ganz klar ist auch THE SELECTER eine Combo, die seit ... mehr