Reviews : DAVE SMALLEY AND THE BANDOLEROS / Join The Outsiders :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DAVE SMALLEY AND THE BANDOLEROS

Join The Outsiders

Format: CD

Label: Little Rocket

Webseite

Wertung:


Dave Smalley ist ein spontaner Bauchentscheider. 2004 ging das einmal schief, als er auf der von Michale Graves (Ex-MISFITS) initiierten Plattform Conservative Punk eine Kolumne über den Zustand der Punk-Community aus seiner Sicht verfasste.

Das Problem lag nicht am Inhalt der Kolumne an sich. Sie war weder konservativ noch reaktionär, allenfalls liberal und etwas oberflächlich in der Argumentation. Angriffsfläche bot vordergründig die Plattform an sich, auf der sich Bush-Befürworter und Patrioten mit Punkrock-Affinität tummelten.

Smalley war keiner von denen. Wahrscheinlich haben die wenigsten seinen Beitrag wirklich gelesen. Aber mitgefangen, mitgehangen. Smalley ist in Teilen der Szene noch heute eine persona non grata aufgrund eines Textes, der sich im Kern gegen Dogmen aller Art wendet und dafür plädiert, eigene Denkmuster zu hinterfragen.

Bereits mehrfach hat er sich dazu im Nachhinein klar geäußert und Position bezogen, auch 2012 im Interview in Ox #103. Der tugendhafte Moralpunker vergibt aber nicht so schnell und vergisst auch nicht.

Ich habe für mich beschlossen, das Scheißewerfen wegzulassen. Daher gab es in den beiden letzten Interviews 2017 (#127) und 2018 (#139) auch keine politischen Fragen mehr. Warum nach Dingen fragen, die längst geklärt sind? Was hat das mit dem Album von DAVE SMALLEY AND THE BANDOLEROS zu tun? Smalley ist eben ein spontaner Bauchentscheider.

Scheinbar ploppen in den letzten fünf Jahren überall, wo er auftaucht, Projekte aus dem Boden, von denen keines musikalisch schlecht oder inhaltlich belanglos ist. Der Mann ist in einem kreativen Dauerhoch.

Die BANDOLEROS starteten vor zwei Jahren als spanische Backing-Band für Smalleys Solo-Auftritte. Das lief offenbar so rund, dass man beschloss, eigenes Material zu schreiben. Herausgekommen ist eine Platte, die mich noch mehr abholt als das aktuelle DOWN BY LAW-Album „All In“.

Das Ding spielt in einer Liga mit „Minority Of One“ von DAG NASTY und den Höhepunkten von DOWN BY LAW plus einem satten Nackenklatscher DYS. Nach jahrelanger Bandroutine scheint wieder das ursprüngliche Rezept von Musikmachen Früchte zu tragen: Wut und Energie in Musik zu kanalisieren, bevor sie verpufft ist.

„Join the outsiders“, „My funeral pyre“ und „Red alert“ drücken dich beim Autofahren förmlich in den Sitz. „Journey“ hätte auch ein hymnisches ALL-Midtempo-Stück sein können. „The calling“ und „Stand or kneel“ sind die Tracks, die dem letzten DOWN BY LAW-Album gutgetan hätten.

Das komplette Album ist gleichzeitig verspielt und aggressiv. Kein Ausfall! Fünf Punkrock-Best-Ager fangen den Esprit früherer Tage ein. Und es funktioniert. Ist das zu viel an Lobhudelei? Das hier ist ein Fanzine.

Und ich bin ein Fan. Diese Platte ist großartig!

Daniel Schubert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr