Reviews : DIRTY WORK / In The West End :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DIRTY WORK

In The West End

Format: LP

Webseite

Wertung:


Platten per Mailorder zu bestellen ist und bleibt ein unkalkulierbares Risiko – die Paketdienste, egal welchen man nimmt, schaffen es mit schöner Regelmäßigkeit, ihr unmotiviertes, unterbezahltes Personal noch jede so stabile Verpackung schrotten zu lassen.

So wie Hunde Briefträger wittern, wittern die Paketmänner Vinyl und sind dann gleich nochmal extra grob. In diesem Fall hat der Grobmotoriker von DHL mit seinem schrottreifen Sprinter (die schicken Elektro-Transporter werden wohl nur in den Villenvierteln eingesetzt, ich habe hier noch keinen gesehen) den LP-Karton trotz Anwesenheit in den Briefkastenschlitz gekantet und dann noch mal nachgetreten – merke: erst wenn das LP-Paket wirklich geknickt bleibt, ist die Scheibe auch sicher hin.

Natürlich wusste der Stammzusteller am nächsten Tag von nichts ... Also weine ich vor mich hin, während das Album der Band aus Toronto via Bandcamp läuft. Auf dem (geknickten) Cover sieht man die drei Jungs – einer mit Iro und Nietenlederjacke, einer mit Glatze und Hosenträgern, einer „normal“ – an der Theke sitzen und das tun, was man da so tut.

Das Trio spielt klassischen Streetpunk mit einer guten Ladung COCK SPARRER, entsprechend vielen Melodien und hymnischen Refrains, aber auch einer gewissen hardcorigen Härte wie die kanadischen Pioniere D.O.A.

Alles echt gut gespielt und produziert, und da kann man nur hoffen, dass das Trio, das sein Debüt „Out For You“ erst 2017 veröffentlichte und auf „In The West End“ THE STRIKE mit „Gang warfare“ covert, die im Januar angekündigte Pause nicht zu lang werden lässt: „After June, we will be taking a break for an indefinite amount of time“, hieß es da.

Die Texte? Nun ja, eher schlicht ...

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Suche

Ox präsentiert

JOYCE MANOR

Auch beim jüngsten Album sind JOYCE MANOR sich treu geblieben: Auf „Million Dollars To Kill Me“ findet sich bei zehn Songs keiner, der länger als zwei Minuten und 45 Sekunden ist. Dazu die hallige Garagen-Gitarre, ein grader Basslauf und ein ... mehr