Reviews : PEDRO THE LION / Phoenix :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PEDRO THE LION

Phoenix

Format: CD

Label: Big Scary Monsters

Spielzeit: 45:04

Webseite

Wertung:


„Achilles Heel“, das letzte Album von PEDRO THE LION aus Seattle, erschien 2004 auf Jade Tree, als Emorock noch ein richtig großes Ding war. Wobei sich Singer/Songwriter David Bazan, der maßgeblich hinter Pedro steckte, mit seinem Indierock/Country-Folk als so eine Art Neil Young für die Generation Emo präsentierte und damit auch ein wenig an Evan Dando erinnerte.

Das große Problem an Bazan war, dass er sich textlich häufig mit seinem christlichen Weltbild beschäftigte, wobei es dabei auch immer stärker um das Infragestellen des eigenen Glaubens drehte.

Nach „Achilles Heel“ verschwand Bazan aber nicht in der Versenkung, sondern nahm bis heute zahlreiche Soloplatten auf, die allerdings nicht in diesem Heft berücksichtigt wurden, aus welchen Gründen auch immer.

Mit „Phoenix“ hat Bazan jetzt den alten Bandnamen reanimiert und knüpft 15 Jahre später wieder dort an, wo er damals mit PEDRO THE LION aufgehört hatte. Im Gegensatz zu seinen Soloplatten stützt sich Bazan auf einen kraftvollen Bandsound, ohne aber auf alte Mitstreiter zurückzugreifen.

Insofern wäre es albern, hier von einer Reunion zu sprechen, denn an Bazans Songwriting hat sich über die Jahre nicht viel geändert, das sich als erstaunlich zeitlos erweist und sich aufs Notwendigste beschränkt, dafür aber immer authentisch und emotional klingt.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews